Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Verzicht auf Pomp

Ein Wohnhaus setzt auf Schönheit und Echtheit der Materialien Beton und Stahl

„Es ist keine leichte Aufgabe gewesen“, so Christine Diethör vom Wiener Büro Raumkunst. Die... mehr

„Es ist keine leichte Aufgabe gewesen“, so Christine Diethör vom Wiener Büro Raumkunst. Die Architektin stellte gerade ein Wohngebäude auf einem sehr schmalen und sehr tiefen Grundstück fertig. Die Aufgabe lautete, in den Proportionen stimmige Wohnungen zu bauen, die einerseits hohe Wohnqualität und andererseits Effizienz in der Ausführung, beim Energieverbrauch und bei den Kosten verbinden sollten. Vorab sei gesagt, auch scheinbar schwierige Bedingungen können zu einem gelungenen Ergebnis führen. Die erste weise Entscheidung lautete, auf ein Untergeschoss zu verzichten und die entsprechenden Kellerabteile, Rad- und Kinderwagenraum, Technikräume und Müllraum im ohnehin nicht zu Wohnzwecken geeigneten Erdgeschoss unterzubringen. Die Wohnungen selbst erstrecken sich über die gesamte Haustiefe: Zur ruhigen Hofseite orientieren sich die Schlafräume, zur belebten Straße hin entsprechend die komplett verglasten Wohn- und Essräume. Aber auch hier wird auf Privatsphäre und Ungestörtsein wert gelegt – dank der vorgelagerten Terrassen. „Wir haben dafür ein Geländer aus verzinkten Stahlstäben entwickelt, das sich trotz seiner Massivität wie eine zarte Borte an der Straßenfassade dahinschlängelt. Das lässt einerseits von innen heraus eine große Transparenz zu, andererseits wird eine große Blickdichtheit und Sicherheit erzeugt“, erläutert Christine Diethör. Die Wahl der Oberflächen fiel bewusst zum großen Teil auf Ortbeton und Stahl, zwei Materialien, „die in ihrer Schönheit und Echtheit zeigen, woraus das Gebäude gemacht ist.“ Dabei wurden die Betonflächen nicht nur an der Fassade, im Eingangsbereich und im Stiegenhaus ausgeführt, sondern auch an den Deckenuntersichten in den Wohnräumen und auf den Terrassen. Zusammen mit den Böden und Einbaumöbeln aus geölter Eiche entsteht eine warme Atmosphäre in loftartiger Umgebung. www.raumkunst.at

Architekten: Raumkunst www.raumkunst.at Zimmerei: Lieb Bau Weiz www.liebbauweiz.at... mehr

Architekten:

Raumkunst
www.raumkunst.at

Zimmerei:

Lieb Bau Weiz
www.liebbauweiz.at

Klimaanlagen:

Nice Klima‐ und Kältetechnik
www.nice-kaelte.at

Parkettböden:

FP Parkett‐Technik
www.fpparkett.at

Fliesen:

Lauter
www.lauter.at

Maler:

Gerhard Remes
www.remes.at

Möbel, Türen, Treppe:

Inform
www.inform-tischler.at

Installateur:

Dlouhy
www.installateur-dlouhy.at

Fotos:

Manfred Seidl
www.manfred-seidl.com