Architektur
Kategorie
Themen
Interior
Themen
Kategorie
Garten
Themen
Kategorie
Spezial
Kategorie

Didos Lament

Konzert und Lesung: 12. Mai 2018


Vorschau: Flyer_Didos_Lament_700pixel

Karolina Pyrcik/Didos Lament

Bei „Didos Lament“ treffen Percussion und Vibraphon auf Stimme und Lyrik: Mit ihrem Programm laden die beiden Künstlerinnen Kasia Kadłubowska und Johanna Zehendner zu einem Abend im Grenzbereich zwischen Konzert und Lesung jenseits üblicher Hörgewohnheiten. Nach der erfolgreichen Premiere im Stuttgarter Freund und Kupferstecher machen die beiden nun Halt in der Raumgalerie.


Die Musikerin Kasia Kadłubowska hatte mit ihrem Programm „White Lions“ vorgelegt: Eigenkompositionen mit Vibraphon, Percussion, Stimme und Looper. Ihre atmosphärischen Stücke sind musikalisch sehr offen – und bieten Platz für andere Künstler/-innen. So kommt als erstes Feature die Sprecherin Johanna Zehendner hinzu. Sie begegnet Kasia Kadłubowskas Stücken mit zeitgenössischer Lyrik, von Dichter/-innen wie Daniela Seel, Maren Kames und Carl-Christian Elze, webt sich in die Musik ein und sucht das Rhythmische in der Sprache. Dabei entstehen vielfältige Hör-, Erzähl- und Assoziationsräume. Als „Didos Lament“ schmeißen die beiden Künstlerinnen während ihrer Performance die Looper an, drehen manchen Song durch die Mangel und machen sich dabei die Musik voll und ganz zu eigen.

Veranstaltung: Samstag, 12. Mai 2018, 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)

Im Anschluss: Get-Together mit den Künstlerinnen

Anmeldung: erbeten unter www.derraumjournalist.net/anmeldungdidos-lament
Eintritt: Der Abend ist kostenfrei, jedoch freuen sich Didos Lament sowie die Raumgalerie über eine großzügige und wohlwollende Spende.
Ort: Die Raumgalerie, Ludwigstraße 73, 70176 Stuttgart


www.derraumjournalist.net