Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Neue Wege im Workspace

Die Unternehmenswelt des Logistik- und Transportdienstleisters Rhenus wird räumlich erlebbar

Weltweit agierend analysiert die Rhenus-Gruppe hochkomplexe logistische Abläufe und optimiert... mehr

Weltweit agierend analysiert die Rhenus-Gruppe hochkomplexe logistische Abläufe und optimiert sie durch individuelle Lösungen für Beschaffung, Produktion und Distribution. Für einen optimalen Workflow wurden am Standort in Essen jetzt auch die internen Abläufe des Transport- und Logistikdienstleisters neu strukturiert. In Workshops mit den Mitarbeitern wurde das Konzept vom Architektur- und Innenarchitekturbüro bkp kolde kollegen entwickelt und der Slogan des Unternehmens „together with passion“ räumlich erlebbar umgesetzt.

Grundidee für die Planungen war die Umsetzung eines Multi-Space-Konzeptes, das klassische Raumentwürfe aufbricht: Kommunikative, offene Strukturen wechseln sich ab mit Zonen für Erholung, Kreativität und Begegnung. Für die Gliederung der Räume kamen akustisch wirksame Raumteiler als markante Elemente zum Einsatz, die gezielt Blickbeziehungen zulassen. Gestalterisch dreht sich bei der Innenraumgestaltung von Rhenus Automotive Systems passender Weise alles um den Verkehr: Wie Straßen ziehen sich die Laufwege durch den Workspace. Unterbrochen werden sie immer wieder von CI-blauen und -gelben Kuben, die sich als Telefonboxen, informelle Besprechungsnischen und Druckerpools auf die „Straße“ schieben. Formal greifen diese Boxen die Diagonale des Firmenlogos auf. An abstrahierten Kreuzungen und Kreisverkehren zweigen die Besprechungsräume und Loungebereiche ab und machen mit Konstruktionsplänen und individuellen Illustrationen die Automotive Branche räumlich erlebbar. Eine detailverliebte zeichnerische Interpretation eines Motors in blau, grau und gelb markiert den Weg zur Teeküche und löst sich schließlich scheinbar im Gelb des Coffee-Points auf. Die gesamte Atmosphäre ist hell und freundlich, denn die Aufenthaltsqualität für die Mitarbeiter soll so hoch wie möglich sein. Dabei wurden auch gesundheitliche Aspekte berücksichtigt: komfortable Bürodrehstühle, höhenverstellbare Tische und gepolsterte Besprechungsstühle an rustikalen Holztischen sorgen für bequemes, rückenschonendes Arbeiten. Neben der professionellen Grundbeleuchtung sorgen Schmuckleuchten für warmleuchtende Akzente. Die neue Arbeitswelt macht die Markenidentität von Rhenus Automotive Systems erlebbar und soll die Identifikation der Mitarbeiter mit ihrem Unternehmen stärken. So wird die Innenarchitektur zur Mehrwertarchitektur: Sie erzeugt ein Mehr an Motivation und Wohlbefinden – „together with passion“.

www.b-k-p.net

Architekten: bkp kolde kollegen www.b-k-p.net Fotos: Annika Feuss www.annikafeuss.com mehr

Architekten:

bkp kolde kollegen
www.b-k-p.net

Fotos:

Annika Feuss
www.annikafeuss.com