Architektur
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Die neue Baukultur des Wiederverwendens

Internationale Tagung am Fachbereich Architektur der TU Darmstadt

Vorschau: ATW_Konferenz-poster-231204-ohnetext

Collage House / S+PS Architects - Mumbai Bild: Sebastian Zachariah, Photographix India

Vor dem Hintergrund von Klimawandel, Umweltverschmutzung und der Verknappung natürlicher Ressourcen entsteht derzeit global eine neue Baukultur des Wiederverwendens. Progressive Architekturbüros weltweit erproben neue Praktiken des Re-Use, Repurposing and Recycling von alten Bauteilen, um beim Bauen Energie zu sparen, Treibhausgase zu reduzieren und Müll zu vermeiden.

Innovative Ansätze wie „Zirkuläres Bauen“, „Urban Mining“ und „Upcycling“ ziehen in der Konsequenz nicht weniger als einen radikalen Wandel der heutigen Bauwirtschaft und Baukultur nach sich, der zwangsläufig auch zu neuen architektonischen Ausdrucksformen führen wird.

Doch Wiederverwenden ist nicht nur ökologisch und energetisch nachhaltig. Denn mit der Verwendung von alten Bauteilen kann auch kulturelles Erbe, Geschichte und Identität bewahrt werden. Der Blick in die Architekturgeschichte zeigt, dass die Nutzung von Spolien (=wiederverwandte Bauteile von anderen Orten) und Asservatien (=im selben Gebäude neukontextualisierte Bauteile) lange Zeit eine selbstverständliche Praxis der Baukultur darstellten und erst im Zuge der Moderne ein Stück weit in Vergessenheit gerieten.

Auf der Tagung sprechen führende internationale Architekt*innen, Kulturwissenschaftler*innen und Kunsthistoriker*innen, die sich mit dem Thema des Wiederverwendens in der Architektur aus unterschiedlichen Perspektiven beschäftigen.

Vortragende:

·      Arne van de Capelle (Rotor) 

·      Lionel Devlieger (Rotor)

·      Gabriela Dimitrova 

·      Dirk Hebel (KIT) 

·      Andreas Hild (TUM) 

·      Hauke Horn (TUDa) 

·      Jan Jongert (Superuse) 

·      Marc Jordi/ Susanne Keller

·      Christoph Kuhn (TUDa)

·      Jonas Läufer/ Conrad Risch (Baukreisel) 

·      Hans-Rudolf Meier

·      Johanna Meyer-Grohbrügge (TUDa)

·      Eva Stricker

·      Søren Nielsen (Vandkunsten) 

·      Julia Rüdiger

·      Annette Rudolph-Cleff (TUDa)

·      Pinkish Shah (S+PS Architects)

·      Daniel Stockhammer

·      Oliver Tessmann (TUDa)

Eine Veranstaltung des Fachgebiets Architekturtheorie und-wissenschaft (ATW), gefördert von der Heinz-Stillger-Stiftung und der Vereinigung der Freunde der TU Darmstadt.

TU Darmstadt

Fachbereich Architektur

El-Lissitzky-Straße 1

Gebäude L3 | 01

Max-Guther-Hörsaal

31. Januar bis 2. Februar 2024

Interessierte sind herzlich willkommen! 


Der Eintritt zur Tagung ist frei. Zwecks Vorplanung wird eine Anmeldung über die Homepage des Fachbereichs Architekturtheorie und -wissenschaft erbeten.

www.architektur.tu-darmstadt.de