Architektur in München
Kategorie
Themen
Interior in München
Themen
Kategorie
Garten in München
Themen
Kategorie
Spezial in München
Kategorie

Von München inspiriert

Das Designkonzept des neuen Andaz Hotels orientiert sich an Raute, Brezel und Bier

Über ein Jahr lang hat sich das Designerteam des Büros concrete aus Amsterdam intensiv mit der... mehr

Über ein Jahr lang hat sich das Designerteam des Büros concrete aus Amsterdam intensiv mit der Stadt München befasst, um den lokalen Stil zu erfassen und in das Design des neuen Fünf-Sterne-Lifestyle-Hotels Andaz München Schwabinger Tor zu übertragen. Herausgekommen ist ein einzigartiger, facettenreicher Mix, ein bayerisches Andaz sozusagen. Andaz ist übrigens aus der Hindi-Sprache entlehnt und bedeutet „persönlicher Stil“ und jedes Haus verkörpert den ganz besonderen Charakter seines Standorts.

Das Diamantmuster des Parkettbodens in den Suiten ist von den sich kreuzenden Linien der bayerischen Flagge inspiriert und die Lederbank vor dem Fenster in jedem Zimmer ist in Anlehnung an die Sitzbank eines bayerischen Vintage-Autos entworfen. Zudem erinnern viele Materialien an alte Handwerkstraditionen oder an die Hightech-Automobilindustrie. Die grüne Wand im Konferenzbereich assoziiert die grünen Parkflächen der Stadt, allen voran den Englischen Garten. Und was wäre München ohne sein Bier! Auch hierauf nehmen die Designer von concrete Bezug: In der Lounge gibt es einen großen Tisch, an dem man in Gemeinschaft ein Bier trinken oder sich einfach treffen kann. Die bayerische Raute findet sich neben den Fußböden in den Suiten auch in vielen der maßgefertigten Bau-und Designelementen wieder: Eingelassen in den Steinboden der Lobby, in Stoff-, Holz- und Stahldecken, den Blech-Stützpfeilerverkleidungen und den Möbeln. Eine Skulptur in Brezelform als Hommage an die bayerische Bronzegießerkunst ergänzt das Konzept. Insgesamt bietet das Hotel 277 Zimmer, einen 1.600 m² großen Meeting- und Kongressbereich mit Ballsaal und einen 2.000 m² großen Wellness- und Fitnessbereich. Bei der Auswahl der Städte für neue Andaz-Häuser kommt übrigens nicht jede Metropole infrage – es werden bewusst Orte mit einem Fokus auf Kunst, Kultur, Kulinarik oder Mode ausgewählt: München gehört als erst dritte Stadt Europas nach London und Amsterdam nun dazu. Das von der Hyatt Hotels Corporation geführte und zur Jost Hurler Gruppe gehörige Hotel hat zudem viele weitere außergewöhnliche Ausstattungsmerkmale: Den Konferenzraum überspannt eine individuell steuerbare Lichtdecke in Wabenstruktur, die in verschiedenen Farben leuchtet. Die Rooftop Bar „M’Uniqo“ im 12. und 13. Obergeschoss mit Ausblick über München bis hin zu den Alpen, Münchens erstes Modern Meat House „The Lonely Broccoli“ und ein großzügiges Spa ergänzen das Konzept. Beim Betreten des Hotels wird der Gast vom weißblauen Münchner Himmel begrüßt, der Videoinstallation SKY des Münchner Künstlers Yves Peitzner. In den Zimmern und Suiten finden sich zudem Motive des Münchner Art Directors und Typografs Mirko Borsche und als Personal Amenities gibt es Body Lotion, Shampoo und Seifen mit dem Duft „Silver“ der Münchner Designerin Saskia Diez.

www.jost-hurler.de


Fotos:

Andaz Munich & Jost Hurler Gruppe