Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Retro trifft Moderne

Das Juliet Rose im City Hilton zeigt außergewöhnliche Stil- und kulinarische Elemente

Die neue Bar Juliet Rose im Hilton München an der Rosenheimer Straße wirkt beim Betreten fast... mehr

Die neue Bar Juliet Rose im Hilton München an der Rosenheimer Straße wirkt beim Betreten fast mystisch. Mit seinen verspiegelten Säulen, luxuriösen Böden aus verschiedenfarbigem Marmor, den typisch englischen Samtsofas und ovalen Tischen erinnert das Design einerseits an die Golden Twenties. Zugleich ist mit der u-förmigen geradlinigen Bar, den Lederhochstühlen und der Deckendekoration aus Messingrohren und den herabhängenden Glühbirnen ein klarer Industrial Style zu erkennen – Spannung pur.

Kein Wunder, denn hier war das auf luxuriöses Hospitality-Design spezialisierte Londoner Büro Goddard Littlefair am Werk. Spannend liest sich auch die von Münchens Bar-Ikone Oliver von Carnap nach dem Motto „from root to fruit“ aufgebaute Cocktail-Karte. Es gibt Drinks mit Geschmacksnoten von holzig über pflanzlich bis blumig und fruchtig zu entdecken. Ingredienzen sind Lavendel, Veilchen, Thymian, Rosmarin bis zu Ahorn, Walnuss oder Aprikose. Manche Drinks werden sogar geräuchert. Auch daran haben sich die Designer orientiert: Das Farbkonzept umfasst Elemente aus fruchtigem Orange, herbalem Grün, floralem Rosa bis zu holzigem Braun. Chefkoch Roman Kotte präsentiert dazu ein passendes kulinarisches Konzept und bietet besondere Speisen wie fermentierte Produkte und neuartige Geschmackskombinationen aus Shiitake und Borschtsch oder Oktopus mit Mixed Pickles. Dass das Juliet Rose mit seinem fast wie im Gewächshaus anmutenden Außenbereich auf keinen Fall „nur“ von Gästen als Hotelbar wahrgenommen wird, ist Bar-Manager Sebastian Lumpe wichtig: Er möchte mit dem außergewöhnlichen Konzept ganz München ansprechen.

www.julietrosebar.com