Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Fokus auf Eiche

Holzrausch setzt puristische Konzepte für den Innenausbau um

Authentische Weine mit Schwerpunkt auf Südfrankreich gibt es bei Dirk Lück in seinem kürzlich neu... mehr
Authentische Weine mit Schwerpunkt auf Südfrankreich gibt es bei Dirk Lück in seinem kürzlich neu eröffneten Ladengeschäft Weinreich in der Klenzestraße 54. Auch die Innenausstattung sollte ganz besonders sein. Sein Wunsch: puristisch und reduziert. Passend dazu suchte sich Lück seine Innenausstatter aus: Die Münchner Firma Holzrausch, bekannt für ihre Entwürfe, die sich absolut auf das Wesentliche konzentrieren, dabei aber höchsten Anspruch auf modernes, zeitloses Design und Funktionalität legen.

Nur zwei Werkstoffe gaben bei dem Raumkonzept die Richtung vor: Eiche und Muschelkalk. „Beides sind Materialien, die aus dem Weinbau kommen“, so Tobias Petri, der Holzrausch 1998 zusammen mit seinem Partner Sven Petzold in Forstern bei München gegründet hat.

Doch ganz so einfach, wie es sich anhört, war es dann nicht: Für die Ladenausstattung mit mehreren, immerhin bis zu 4,60 m langen und 1,5 t schweren Tresen aus frisch geschlagener, massiver Spessart-Eiche, war einiger logistischer Aufwand nötig. Zuvor hatten die Planer von Holzrausch den ehemals ziemlich verbauten Laden entkernt, schwarz gestrichen und schließlich durch eine Raum-in-Raum-Idee mit einer Innenverkleidung aus Eichenholz die Grundlage für die gewünschte Präsentation von immerhin 3000 Weinflaschen geschaffen. Die sieben Meter lange Theke ist mit einer massiven Krensheimer Muschelkalk-Platte belegt, bei den übrigen massiven Eichenblöcken wurde absichtlich auf eine Behandlung, etwa mit Öl, verzichtet. Der natürliche Holzgeruch ohne jede Verfälschung war vom Inhaber so gewünscht, um bei Weinproben möglichst nicht abgelenkt zu werden.

Die groben Blöcke werden nach und nach eine natürliche Patina annehmen und das frisch geschlagene Holz wird auch noch arbeiten und weitere Risse bekommen. Als Kontrast dazu und Eyecatcher im Schaufenster entwarf Holzrausch fast schon filigran wirkende Holzregale, die, als sei die Schwerkraft aufgelöst worden, von der Decke nach unten hängen.

Genauso wie Holzrausch für seine Innenaussstattungskonzepte ist Dirk Lück für sein Weinangebot immer auf der Suche nach dem Besonderen: Weine und Regionen, Winzerpersönlichkeiten, die Weine weit ab vom Mainstream bereiten, haben es dem Weinkenner angetan, der übrigens vor seiner Neueröffnung an der Isar elf Jahre lang das ”Les Rouges du Midi“ in Berlin betrieben hat. Außerdem gibt Lück seinen Kunden gerne Tipps zu passenden Speisen zum Wein und umgekehrt. In München hatte er sich lange umgeschaut, um einen passenden Platz für sein Weinreich zu finden und ist sich sicher: „Mit Südfrankreich als Schwerpunkt unseres Sortiments ist das Glockenbachviertel mit den vielen kleinen Läden für Genuss und Handwerk perfekt.“ Nicht weit vom Weinreich entfernt, in der Corneliusstraße  2, hat auch Holzrausch seinen Musterraum.

www.holzrausch.de
Fotos Florian Holzherr www.architekturfoto.net mehr