Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Eineiige Zwillinge

Geschmackvolle Wohnblocks im Norden Schwabings

In einem Neubaugebiet, dem Mildred-Scheel-Bogen, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Schwabinger... mehr

In einem Neubaugebiet, dem Mildred-Scheel-Bogen, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Schwabinger Krankenhaus, entstanden auf verschiedenen Parzellen langgestreckte Mehrfamilienhäuser auf einem großen, nahezu quadratischen Grundstück. Vier unterschiedliche Entwürfe wurden hier für jeweils zwei bis vier Gebäude gestaltet. Am südwestlichen Ende liegen die Wohnblöcke des Büros Kupferschmidt Architekten, jeweils zwei der vier Gebäude bilden eine Einheit und sind mit ihren innen liegenden Fassaden einander zugewandt – die Hüllfarbe außen ist in einem hellen Grau gehalten, weiß sind die Hofseiten. Die Außenfassaden sind glatte Lochfassaden ohne vorspringende Elemente, aber mit unterschiedlichen Fenstergrößen, die die Nutzung der dahinterliegenden Räume ablesbar machen: bodentiefe Fenster und Loggien gehören zu einem Wohn- oder Schlafraum, die kleineren zu Bad, Küche oder Flur. Die Fenster liegen horizontal nur scheinbar auf einer Linie: durch unterschiedliche Brüstungs- und Sturzhöhen und ihre verschiedenen Größen wird die flächige Vorderfront aufgelockert. Ganz anders die zum Innenhof ausgerichteten Fassaden, die einander zugewandt und sehr „beredt“ – im Gegensatz zur stillen Außenseite – erscheinen. Die viergeschossigen Gebäude werden hier im dritten und vierten Stockwerk zu getreppten, Terrassen bildenden aufgelockerten Hauslandschaften mit Freisitzen unterschiedlicher Art, wie Balkonen, Loggien oder herausgeschnitten Gebäudeecken.

Architekt Jürgen Seifert vom Büro Kupferschmidt nennt dieses Entwurfskonzept eine „zeitgemäße Neuinterpretation der klassischen Moderne“, und sicher fördert diese fast spielerisch aufgelockerte Gestaltung die Kommunikation der hier Wohnenden untereinander. Der zum Aufenthalt einladende Garten tut sein Übriges.

Getrennt durch ein größeres Rasenstück und einen Weg durch das Gelände, der die Rümannstraße und den Mildred-Scheel-Bogen miteinander verbindet, steht gespiegelt das andere Zwillingspaar des Vierer-Ensembles. In allen Häusern gibt es unterschiedlichste Wohnungstypen – von der Penthouse-artigen Wohnung in den obersten Geschossen, über Lofts, bis zu normalen Familienwohnungen insgesamt sind es 57 Wohneinheiten verteilt auf knapp 5.400 m² Wohnfläche. Die Wohnungen sind fast alle als durchgesteckte und in den beiden oberen Geschossen meist auch als durchbelichtete Wohnungstypen mit mehreren Freibereichen konzipiert.

Die verkehrsgünstige Lage und die geschmackvolle Gestaltung der Wohnhäuser wertet diese Wohnanlage mit der neuen Grünanlage „Mildred-Scheel-Bogen“ zu einer begehrten Adresse im nördlichen Schwabing auf.

www.kupferschmidt.de

Architekten: Kupferschmidt Architekten www.kupferschmidt.de Fotos: Achim Bunz mehr

Architekten:

Kupferschmidt Architekten
www.kupferschmidt.de

Fotos:

Achim Bunz