Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Bar mit Lodge-Appeal

Die Bar 31 im Mandarin Oriental bietet asiatisch inspirierte Cocktails in stylishem Ambiente

Einen Rückzugsort für moderne Globetrotter und alle Münchner hat das niederländische Büro FG... mehr
Einen Rückzugsort für moderne Globetrotter und alle Münchner hat das niederländische Büro FG stijl im Zuge der Komplettumgestaltung des Mandarin Oriental, Munich designt. Die Bar 31 – der Name deswegen, weil an jedem 31. des Monats ein besonderes Barevent stattfindet – hat einen eigenen Eingang und großzügige Glasfronten. Fast wirkt es, als wäre man in einer luxuriösen Lodge in einer fernen Destination angekommen: 100 Jahre altes Palmholz, gebogen, lackiert und mit Harz versiegelt, glänzt an der Theke und den Wänden, die Strukturdecke aus echtem Blattsilber schimmert geheimnisvoll, und der dunkle Holzfußboden aus amerikanischer Roteiche korrespondiert mit den Türen aus antiker Bronze.

Herzstück und regelrechte Bühne für die vom jungen kreativen Team rund um Christian Schmidt zubereiteten, asiatisch angehauchten Drinks wie den Japanese Bloody Mary oder Lychee Martini ist der Bartresen aus gehämmertem italienischen Granit mit seinem übergroßen beleuchteten Champagnerkühler aus Onyx-Stein. Neben der halbrunden Bar gibt es verschiedene kleine Rückzugsorte. Etwa am Kaminfeuer oder hinter dem raumteilenden dunklen Holzregal, auf dem Bücher aus aller Welt, ein Globus und asiatische Vasen und Büsten den kosmopolitischen Charme unterstreichen. Hier laden bequeme Sessel aus hellem Leder und blauem Stoff an niedrigen Tischen zum Verweilen ein. Mittags und abends werden kleine Gerichte des japanischen Spitzenkochs Nobu Matsuhisha aus dem ebenfalls von FG stijl gestalteten Hotelrestaurant Matsuhisha München serviert.

www.mandarinoriental.de/munich
Fotos: George Apostolidis mehr

Fotos:

George Apostolidis