Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Offenheit und Transparenz

Die Konzernzentrale der Bayer AG in Leverkusen von Helmut Jahn

Mit der mehrfach preisgekrönten Konzernzentrale von Helmut Jahn hat der Bayer-Konzern vor zehn... mehr
Mit der mehrfach preisgekrönten Konzernzentrale von Helmut Jahn hat der Bayer-Konzern vor zehn Jahren Geschichte geschrieben. Die Entscheidung, das 1962 von HPP Architekten ent­worfene Hochhaus aufzugeben und in einen benachbarten Flachbau zu ziehen, deutete nicht weniger als einen Paradigmenwechsel an, in der Architektur wie in der Unternehmenskultur. Andere Unternehmenskonzerne haben es den Leverkusenern später gleichgetan: So verabschiedete sich etwa ThyssenKrupp erst 2010 aus dem Düsseldorfer Dreischeibenhaus in einen deutlich flacheren Neubau nach Essen.

Die vier, vollständig verglasten Etagen des 1998 preisgekrönten Entwurfes von Murphy / Jahn und Werner Sobek Ingenieure schließen sich in einem Oval harmonisch an den angrenzenden Carl-Duisberg Park. Eine transparente Pergola schafft den Übergang von der parallel verlaufenden Kaiser-Wilhelm-Allee zur repräsentativen Eingangshalle auf dem Werksgelände. Diese teilt das Oval in zwei jeweils 22 m tiefe, insgesamt über 180 m Länge geführte Gebäudeflügel. Das Haus bietet auf über 11.300 m2 Nutzfläche rund 200 Büroräumen und 275 Mitarbeitern Platz. In der Lobby verbinden Brücken aus Glas und Stahl eindrucksvoll die beiden Gebäudeflügel. Treppen mit gläsernen Brüstungen und Stufen aus Lochblech sowie volltransparente Panoramaaufzüge erschließen die verschiedenen Ebenen des Gebäudes.

Das Tragwerk des Gebäudes wird als Stahl­­be­ton-Skelettbau mit einer minimalen Anzahl von aussteifenden Wandscheiben ausgeführt. In den beiden Untergeschossen sind Tiefgarage und Haustechnik untergebracht. Das ganze Gebäude ist von einer Doppelfassade aus Glas umhüllt, wobei die äußere Glashülle vom Dach abgehängt wurde. Eine Vielzahl von Klappen wurde in die Außenhaut integriert, um eine natürliche Belüftung des Fassadenzwischenraums zu ermöglichen. Zur Ableitung der Windlasten werden die Fassadengläser zusätzlich von vertikalen Glasschwertern unterstützt. Auch die Fassade der Lobby ist vom Dach abgehängt, wobei die Tragkonstruktion hier lediglich aus vertikalen vorgespannten Seilen besteht, an denen die Glasscheiben befestigt sind. Alle diese Details unterstreichen die besondere Filigranität und Transparenz des Gebäudes. Ein besonderes Augenmerk richteten die Architekten auf das Dach: Anstatt das Gebäude mit einem herkömmlichen Kiesdach einzudecken, entschieden sich die Planer für eine Edelstahl- bzw. Glaspaneel-Deckung, die als Fortsetzung der Fassade zu sehen ist. Mit diesem Dachaufbau wurde auch eine große Flexi­bilität bei der Belichtung erreicht, da sich die Felder je nach wechselnden Anforderungen austauschen lassen. Als Sonnenschutz wurden die Glaselemente zu 85 % bedruckt; außer­dem befindet sich unter ihnen eine Konstruktion aus abgehängten Kühlgittern, die die Wirkung der Sonneneinstrahlung gegebenenfalls weiter reduziert.

In der Bayer-Konzernzentrale verbinden sich Transparenz und Offenheit als ästhetischer Wert der Architektur und als ethischer Wert der Unternehmenskultur miteinander. Zugleich ist das Gebäude das Manifest einer nachhaltigen ökologischen Ausrichtung. Mit einem geringen Aufwand an Gebäudetechnik wurde ein geringer Energieverbrauch mit hohem Nutzungskomfort erreicht. Zusammen mit der doppelten Glasfassade, die Jahn mit der „biologischen Haut des Menschen“ vergleicht, verhelfen thermisch aktivierte Betondecken zur Heizung und Kühlung dem Gebäude zu einem nachhaltigen Klimakonzept. Seit dem letzten Jahr stimmt auch das Panorama des Umfeldes: Die seit 2006 leerstehende Bürohochhausscheibe wurde nach Versuchen, sie als Medienfassade umzunutzen, im letzten Jahr zurückgebaut. Das Unternehmen besticht nun ganz durch die repräsentative Transparenz von Helmut Jahn.

www.bayer.de
www.jahn-us.com
www.wernersobek.com
Architekten JAHN www.jahn-us.com Werner Sobek www.wernersobek.com Fotos Bayer AG... mehr

Architekten

JAHN
www.jahn-us.com Werner Sobek
www.wernersobek.com

Fotos

Bayer AG
www.bayer.de