Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Dachausbau mit Raumhöhe

Ein aufgestocktes neues Stockwerk macht das Familiendomizil perfekt

Was für ein Raumgefühl! Mit der Aufstockung eines bestehenden Mehrfamilienhauses aus dem Jahr... mehr

Was für ein Raumgefühl! Mit der Aufstockung eines bestehenden Mehrfamilienhauses aus dem Jahr 1962 hat das Büro Amonat Architektur aus Erftstadt eine neue Wohnung geschaffen, die im neuen Dachgeschoss das heimelige Gefühl des „unter dem Dach“-Wohnens gibt und gleichzeitig weite und lichte Räume für die junge Familie mit einem Kind bietet. Das neue Dachgeschoss mit einer Dachterrasse wurde mit einer darunterliegenden Wohnung verbunden, sodass im „House in House-Prinzip“ eine neue Einheit mit rund 180 m² Wohnfläche entstanden ist.

Durch großzügige, fast über die gesamte Breitseite auf der Vorder- und Rückseite des Dachs errichtete Aufbauten mit Gaubencharakter kommt das ursprüngliche Dach auch weiterhin zur Geltung. Im Inneren entstanden interessante Wohnräume mit in den Wohnräumen sichtbaren Dachträgern und überhaupt viel Holz, zum Beispiel bei den Böden, Dachabstützungen oder im Bad. Der Bauherr, ein Schreinermeister mit eigener Innenausbaufirma, wollte so viel wie möglich mit dem Baustoff Holz umgesetzt haben. Daher wurde beim neuen Dachstuhl bewusst auf eine schlankere Firstpfette aus Stahl verzichtet und eine 24 auf 56 cm Firstpfette aus Holz eingesetzt. Aus dem Holz des alten Dachstuhls entstanden viele Möbel für das neue Heim. So zum Beispiel der Esstisch, die Küchentheke und die Badmöbel. Von der Bauherrenfirma wurden auch alle weiteren Einbauten wie Möbel, Einbauschränke, Küche, Außenküche, Bodenbeläge, Treppenbeläge, Wandverkleidungen, Glasgeländer, Kinderabsturzsicherungen, Garderobe, Badmöbel und vieles mehr entworfen und umgesetzt. Um die Wärmeaufheizung im Dachgeschoss zu verhindern, schützt nun eine Zwischensparrendämmung mit 240 mm vor Hitze, zusätzlich wurden auf der Süd-West-Seite hitzeabweisende Raffstores installiert. Im neugestalteten Dachgeschoss finden sich nun die Bereiche Wohnen, Kochen, Essen, Terrasse, Hausanschlussraum, Gästezimmer und das Arbeitszimmer, darunter das Schlaf- und Kinderzimmer mit einem Badezimmer.

Das ganze Bauvorhaben ging zudem sehr schnell über die Bühne: Nach Vorliegen der Baugenehmigung war in nur acht Monaten Bauzeit das Dachgeschoss fertig. Danach wurde in nur zwei Monaten das darunterliegende Geschoss saniert und umgebaut, sodass der Bauherr während der gesamten Bauzeit nicht ausziehen musste.

www.amonat-architektur.de


Fotos:

Sebastian Kautz

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)