Architektur
Hamburg
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Hamburg
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Hamburg
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Hamburg
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Von fliegenden Teppichen

Das Moxy Hamburg, direkt am Berliner Tor gelegen, eröffnete im September 2020 und besticht durch... mehr

Das Moxy Hamburg, direkt am Berliner Tor gelegen, eröffnete im September 2020 und besticht durch sein starkes, inspirierendes Interior Design. Ziel der Innenarchitekten von JOI-Design war es, die Gäste schon beim Betreten der Lobby auf Hamburg einzustimmen und ihre Entdeckerlust zu wecken. Naturbelassene Betonwände und eine offene Decke prägen den lässigen Industrial Chic, der typisch für die Moxy Hotels ist. Boden und Decke spielen allerdings im Hamburger Haus eine besondere Rolle und wurden speziell für den Standort interpretiert und gestaltet.

Gelbe Linien leiten am Boden durch den offenen Raum und führen – wie auf einer hoch gezoomten Stadtplangrafik – durch die Hansestadt mit ihren charakteristischen Stadtteilen und besonderen Sehenswürdigkeiten. Los geht es gleich um die Ecke vom Hotel in St. Georg und führt direkt zur Elbe – durch Schaukeln aus Holz und lässige Beach-Details fühlt man sich wie am Elbstrand. Über die Neustadt und St. Pauli erreicht man den Open Space. Hier fungiert die Bar auch als Rezeption: Ein überdimensionaler Container mit indirektem Licht und rostfarbener Verkleidung. Ein echter Hingucker im Community-Bereich sind die von JOI-Design konzipierten „fliegenden Teppiche“. Sie verweisen auf das rege Treiben in der Speicherstadt, traditionelles Herz des weltweiten Teppichhandels, und geben diesem Ort ein ganz eigenes Flair.

Ruhigere Bereiche für Coworking und Community Building sind im rückwärtigen Bereich angesiedelt: Über Eimsbüttel und Rotherbaum kommt man von der geschäftigen Elbe zur entspannten Alster, landet in Winterhude und fährt ein wenig herunter – ob zum Checken von E-Mails in den abgeschiedenen Sitznischen oder auf einen kühlen Drink im Innenhof. Viele kleine und laute Designdetails transportieren subtil das Markenversprechen im gesamten Haus und zaubern dem Gast ein Lächeln ins Gesicht.

Die 291 Zimmer folgen dem übergeordneten „European Guestroom Design“ der Marke, welches JOI-Design exklusiv mit Marriott bereits 2018 entwickelt hatte und das den innenarchitektonischen Grundstein für alle Moxy Hotels gelegt hat. Es ist unaufgeregter im Erscheinungsbild und bleibt dennoch dem Stil des Hauses, dem Industrial Chic, treu.

www.joi-design.com

Fotos:

Christian Kretschmar
www.christian-kretschmar.com

(Erschienen in CUBE Hamburg 01|21)

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)