Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Voller sinnlicher Erlebnisse

Ein Landhaus verbindet Tradition und Moderne

Innerhalb eines Gebäudeensembles in ländlich abgeschiedener Umgebung wünschten sich die Bauherren... mehr
Innerhalb eines Gebäudeensembles in ländlich abgeschiedener Umgebung wünschten sich die Bauherren eine zeitgemäße Umgestaltung des Wohnbereiches und der Küche. Der Innenarchitektin Peggy Kastl vom Baustudio Melchert + Kastl gelang dabei eine außergewöhnliche Verbindung von Tradition und Moderne.

Ein offener Bereich mit Diele, Küche und Wohnzimmer zitiert die traditionelle Lebensweise auf dem Land in einer entschieden modernen Designsprache. Früher war die Küche mit der offenen Feuerstelle der einzige beheizte Raum, hier fand das Familienleben statt, es wurde gekocht, gegessen, gewaschen und geredet. Auch wenn sich der familiäre Alltag mittlerweile stark verändert hat, geblieben ist das Bild der Küche als Familienraum. Das spiegelt sich in der neuen Küche wider: die offene Feuerstelle mit Esse (Rauchfang) ist voll funktionsfähig, gekocht wird auf dem eingestellten Dreibein mit den Kupfertöpfen, die an der Wand hängen. Falls es schneller gehen soll, liegt gleich daneben die moderne Form der Kochstelle, dieser Block versteckt hinter den Fronten modernste Küchentechnik. Egal wo gekocht wird, immer versammeln sich Familie und Freunde am großen Tisch, der offene Raum und vielfältige Blickbeziehungen machen diese Landküche zum kommunikativen Mittelpunkt des Hauses. Edelstahl und Chrom sind Materialien unserer Zeit, Bronze und Kupfer sind die Materialien vergangener Epochen. Alle Griffe und Fronten wurden aus Bronze gefertigt. Die Oberflächen der Küchenzeile und der Esse sind handwerklich mit Midas Metall aus pulverisierter Bronze gespachtelt. Die gekonnt zeitgemäße Verwendung der „historischen“ Materialien wird vor allem durch die strenge Linienführung und die Einfassung der Bronzeelemente in Oberflächen aus Mineralwerkstoff erreicht. Alle intensiv genutzten Flächen und Kanten sind mit diesem sehr modernen und praktischen Werkstoff gestaltet. Einige Wände sind im Bereich der Küche mit einer Wandverkleidung aus gebürstetem und geweißtem Kiefernholz in ungewohnter Strukturierung versehen, ebenfalls ein mit leichter Hand ausgeführtes Zitat: früher wurden Brettverkleidungen als Kälteschutz vor den Wänden aufgestellt.

Die beträchtliche Sammlung ozeanischer Kunst der Bauherren wurde von der Innenarchitektin im harmonischen Zusammenklang der einzelnen Gestaltungselemente des Gesamtensembles akzentuiert. Erwähnt sei in diesem Zusammenhang der Teppich aus Baumrinde, der aufwändig vom Polsterer in der Diele oberhalb des Küchenblocks als Wandbespannung aufgebracht wurde.

Vielfältige, auch kostbare Materialien, unterschiedlichste Oberflächen, überraschende Gestaltungen, Kunstwerke und nicht zuletzt das offene Feuer – dieses Landhaus ist ein Fest für die Sinne!

www.baustudio-hamburg.de
Architekten Baustudio Kastl www.baustudio-hamburg.de Fotos Thomas Ullrich Fotodesign... mehr

Architekten

Baustudio Kastl
www.baustudio-hamburg.de

Fotos

Thomas Ullrich Fotodesign
www.ulrich-fotodesign.com