Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Schmuckstück am Park

Neues Wohnen auf alten Bahnflächen

In unmittelbarer Nähe zum Stadtpark ist auf dem rund 50.000 m² großen Areal des ehemaligen... mehr

In unmittelbarer Nähe zum Stadtpark ist auf dem rund 50.000 m² großen Areal des ehemaligen Güterbahnhofs Barmbek das Stadtparkquartier entstanden. In einer Blockstruktur mit zentralem Quartiersplatz mit Uferpromenade am Stichkanal Barmbek wurden rund 1.200 Wohnungen, überwiegend zur Miete, sowie Flächen für Einzelhandel und Kinderbetreuung errichtet.

Ein Baustein dieser zentrumsnahen und grünen Quartiersentwicklung ist das an der Ecke Alte Wöhr/Saarlandstraße gelegene viergeschossige Wohnhaus, das von Schenk + Waiblinger Architekten entworfen wurde. Durch die solitäre Lage auf dem Grundstück entstehen rund um das Gebäude Freiflächen, die sich in Grünflächen für die Kita-Nutzung und gemeinschaftliches Grün für die Wohnnutzung unterteilen. Der Eingang zur Kita befindet sich an der Südfassade, während die beiden Hauseingänge zu den Wohnungen an der Ostseite angeordnet sind. Schützenswerte Baumbestände konnten im Rahmen der Neubebauung erhalten und in das neue Freiflächenkonzept integriert werden.
 
Aufgrund des ungewöhnlich tiefen Baufeldes wurde in den Wohngeschossen nach Südwesten eine aufgefächerte Fassade mit versetzten Balkonen entworfen. Als Teil der Gebäudekubatur bieten Freisitze und Dachterrassen eine hohe Privatsphäre mit starkem Freiraumbezug durch weite Ausblicke auf die umgebende Begrünung. Der rot-violette Klinkerbau wird durch hochwertig gestaltete Geländer an Balkonen und bodentiefen Fenstern ergänzt. Das eigens entworfene Muster wurde aus den Aluminiumplatten ausgelasert und mit einem hellen Eloxal-Farbton beschichtet. Je nach Jahreszeit und Sonnenstand entsteht durch Muster und Reflektion ein unterschiedlich hell schimmerndes Farbenspiel. Die 19 freifinanzierten Mietwohnungen präsentieren mit einer Mischung von Wohnungstypen und -größen ein breites Angebot für Nutzer verschiedener Altersgruppen.

Die Kita ist in der Erdgeschosszone angeordnet. Alle Bereiche werden über einen großzügigen, innen liegenden Spielflur erschlossen. Die flexibel nutzbaren Gruppenräume haben durch bodentiefe Fenstertüren einen direkten Zugang zu den Grünflächen. Die nach einem Farbkonzept gestaltete Kita mit Ganztagesbetrieb beherbergt zwischen 100 und 120 Kindern.

www.schenk-waiblinger.de

Architekten: Schenk + Waiblinger Architekten www.schenk-waiblinger.de Fotos: Ralf Buscher mehr

Architekten:

Schenk + Waiblinger Architekten
www.schenk-waiblinger.de

Fotos:

Ralf Buscher