Architektur
Hamburg
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Hamburg
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Hamburg
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Hamburg
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Inspirierende Mischung

Die „Creative Blocks“ bieten neue Formen des Zusammenlebens und kreativen Arbeitens

Das Baakenhafenquartier in der östlichen HafenCity ist ein überaus spannender Ort der Vielfalt... mehr

Das Baakenhafenquartier in der östlichen HafenCity ist ein überaus spannender Ort der Vielfalt und neuer Ideen – sowohl im Bereich des Wohnens als auch des Arbeitens. Die für den Immobilienentwickler Garbe realisierten „Creative Blocks“ liegen zwischen Versmannstrasse und der Promenade Versmannkai, unweit der Brücke zum Baakenpark. Das Team des Architekturbüros KSP Engel zeichnet für das westliche Baufeld verantwortlich und definiert den Gebäudekomplex als Hybrid-Architektur. Diese reagiert auf veränderte Ansprüche in Zeiten der Digitalisierung und integriert unterschiedliche Nutzungen unter einem Dach. Wohnen, Arbeiten und öffentliche Nutzungen, kombiniert mit Serviceangeboten, verbinden sich und ermöglichen neue Formen des nachbarschaftlichen Zusammenlebens. 

Die „Creative Blocks“ sind eine urbane Mischung aus rund 180 geförderten Mietwohnungen und frei finanzierten Eigentumswohnungen sowie 15 Werkstätten, Ateliers und Galerien mit einer Größe von 35 – 205 m². Unter dem Dach des „Marktplatzes für Manufakturen“ finden sie Raum für Kreativität, Begegnung und lebendiges Arbeiten. Die flexible Mietdauer mit einem Wochen-, Monats- oder Jahresmietvertrag erleichtert Kunst- und Handwerkschaffenden den Start und sorgt durch das wechselnde Angebot für eine Belebung – ein für Hamburg einzigartiges Konzept und das Herzstück des Projekts. Auf inspirierende Weise mischen sich Ausstellungsfläche, Gastronomie und Manufaktur. Hier wird vor Ort individuell gefertigt, präsentiert und verkauft. Große Fensteröffnungen erlauben Einblicke von außen und machen neugierig. Gäste können dann alles, auch in Verbindung mit einem attraktiven Gastronomieangebot, sinnlich erleben. Im September war die offizielle Eröffnung, verschiedene Formate und Events haben bereits stattgefunden.

Auf dem westlichen Teil des Grundstücks schafft ein „Co-Living-Concept“ ein besonderes Wohnangebot für Menschen, die die Privatsphäre einer eigenen Wohnung schätzen, aber gleichzeitig eine vielfältige nachbarschaftliche Gemeinschaft erleben möchten. Auf den Wohnetagen gibt es besondere Angebote für das gemeinschaftliche Leben, wie z. B. einen Yogaraum, ein Musikzimmer und eine Bibliothek. Sie dienen als Orte für Austausch und Dialog. Zusätzlich gibt es im Erdgeschoss einen großen Veranstaltungsraum mit Wohnküche zum gemeinsamen Essen und für besondere Feste, um das kommunikative Miteinander weiter zu fördern. Der nördliche Gebäudeteil legt sich schützend um die offen gestalteten und dem Wasser zugewandten Wohnungen. Die Kombination aus großzügiger Verglasung zum Wasser hin und der eher geschlossenen, hellen Hülle nach Norden verleiht dem Gebäudeentwurf von KSP Engel sein charakteristisches Erscheinungsbild. Im Kontrast zur hellen Straßenfassade mit ihren präzise gefügten Fassadenelementen dominieren dunkle Farbtöne die Ansicht in Richtung Wasser. Lediglich auf Höhe der Geschossdecken wird die Fassade durch helle, horizontale Bänder gegliedert. 

www.ksp-engel.com
www.marktplatz-der-manufakturen.com

Fotos:

Hiepler, Brunier, Berlin
www.hiepler-brunier.de

(Erschienen in CUBE Hamburg 01|23)

 

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)