Architektur in Hamburg
Kategorie
Themen
Interior in Hamburg
Themen
Kategorie
Garten in Hamburg
Themen
Kategorie
Spezial in Hamburg
Kategorie

Familienfreundlich und urban

Ein identitätsstiftender Stadtbaustein im Baakenhafenquartier

Im neuen Baakenhafenquartier der östlichen HafenCity liegt zwischen Hafenbecken und... mehr

Im neuen Baakenhafenquartier der östlichen HafenCity liegt zwischen Hafenbecken und Versmannstraße der Campus Futura, ein Hybridgebäude, das ein familienfreundliches Stadthotel mit 220 Zimmern sowie 13 Gewerbeeinheiten und 22 Wohnungen unter einem Dach vereint. Das neue Gebäude von KBNK Architekten verknüpft Urbanität und Identifikation mit hoher gestalterischer und städtebaulicher Qualität. Die U-Bahn Haltestelle HafenCity Universität liegt im nördlichen Teil des Grundstücks und wird vom Gebäude überspannt. Zudem liegen das Warft- und Untergeschoss im Überflutungsbereich der Elbe und mussten baulich vor Sturmfluten geschützt werden. Das Gebäude wurde mit dem Umweltzeichen HafenCity Gold zertifiziert. Der Entwurf basiert auf den vorliegenden Funktionsplan, jedoch wird die Kubatur ausdifferenziert und der Nutzung entsprechend weiterentwickelt. Geschossigkeiten verändern sich, Erker werden ergänzt und Fassadenabwicklungen durch Rücksprünge aufgelockert.

Die Fischbude im Warftgeschoss und das Restaurant mit Dachterrasse im ersten Obergeschoss sind nicht nur den Hotelgästen zum Schlemmen vorbehalten, sondern frei zugänglich und beleben zusammen mit weiteren Angeboten die Promenade und den Erdgeschossbereich des neuen Stadtbausteins. Als Beitrag zu einer umweltgerechten und energieeffizienten Mobiliät gibt es im Warftgeschoss zudem eine Fahrradstation. Eine barrierefreie Erschließung und ausreichende Bewegungsflächen in Zimmern und Bädern berücksichtigen die Bedürfnisse von Menschen mit Beeinträchtigungen. Sämtliche wichtigen Informationen sind zudem nach dem Mehr-Sinne-Prinzip ausformuliert, sodass sich dank Brailleschrift auch sehbehinderte Besucher zurechtfinden. Die Gäste des Hotels gelangen über einen repräsentativen Zugang in die offene und lichtdurchflutete innere Halle. Unterschiedliche Ebenen, vielfältige Blickbeziehungen und Durchblicke bis zum Wasser bieten ein wunderbares Raumerlebnis. Der Seminarbereich ist flexibel nutzbar und bietet mit der Businesszone einen zusätzlichen Freibereich mit grandiosen Ausblicken. Das lichtdurchflutete Restaurant öffnet sich mit einem über zwei Geschosse offenen Bereich zum Wasser. Die Zimmeretagen sind wirtschaftlich und den Vorgaben entsprechend organisiert, auch hier bieten Ausblicke eine intensive Verknüpfung zur Umgebung.

www.kbnk.de

Fotos:

Fotografie Dorfmüller Klier
www.dorfmuellerklier.de