Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

INTELLIGENTE GEBÄUDETECHNIK ZUM ANFASSEN

Ein Hightech-Showroom zeigt, was möglich ist

Die umfangreichen Potenziale intelligenter Gebäudetechnik in einer modernen Wohnatmosphäre... mehr

Die umfangreichen Potenziale intelligenter Gebäudetechnik in einer modernen Wohnatmosphäre präsentieren und damit für interessierte Besucher erlebbar machen – mit dieser Idee hat die netyard Intelligente Gebäudetechnik GmbH ihren Showroom „Studio 31“ in Düsseldorf konzipiert. Das Unternehmen hat sich dem Planen, Entwickeln und Programmieren intelligenter Gebäudetechnik-Lösungen verschrieben und will Kunden, Architekten und Planern live die große Bandbreite der vernetzten Systeme aufzeigen.

Das „Studio 31“ in der Steffenstraße 31 in Oberkassel gelegen, ist als Wohnung mit Wohnraum, Küche und Bad gestaltet und mit sämtlichen Finessen der Gebäudetechnik ausgestattet. „Wir wollen unseren Kunden die Vorteile intelligenter Gebäudetechnik am lebenden Objekt zeigen. Nur so kann man sich vorstellen, wie die Technik in den eigenen vier Wänden funktioniert und wirkt“, erläutert Thorsten Dreiner, Gründer und Geschäftsführer von netyard, seine Vision. Dabei wurde Wert darauf gelegt, die Lösungen der Gebäudetechnik dezent ins Wohnambiente zu integrieren – genauso wie es auch im privaten Eigenheim der Fall sein sollte. Zentrale Steuerung über Touchscreens, vielseitige Lichtszenarien, Türkommunikation, Entertainment- sowie Sicherheitstechnik, Beschattung, Lüftung und effiziente Heizungssteuerung sind nur ein Teil der Funktionen und Anwendungen, die im „Studio 31“ angeschaut, angefasst und ausprobiert werden können.

Dabei werden im Showroom die Produkte der Firma Gira, dem führenden Hersteller von Elektroinstallationslösungen, in Kombination mit weiteren Herstellern wie Hager, Jung, Siemens sowie Berker, Musiksystem-Anbieter Sonos und Haushaltsgeräte-Hersteller Miele präsentiert. „Es sind alle namhaften Unternehmen der Elektroindustrie vertreten. Dadurch können wir den Besuchern das gesamte Spektrum des Marktes vorstellen“, schildert Thorsten Dreiner Details zum Showroom-Konzept. Die durchdachten Lösungen im Showroom sorgen für mehr Komfort, Sicherheit und eröffnen zugleich jede Menge Energieeinsparpotenziale. Bereits an der Eingangstür des Showrooms kommt eine Innovation zum Tragen: Denn um in das „Studio 31“ zu gelangen, wird kein Schlüssel benötigt. Mit dem Gira Keyless In Fingerprint ist ein Türzugang mit Hilfe des Fingerabdrucks möglich. Von innen kann durch eine Wohnungsstation den Besuchern bequem geöffnet und mithilfe einer Farbkamera der Besucher vorab gesehen werden. Über drei Touchscreens haben die Besucher die Möglichkeit, sich von der einfachen und intuitiven Nutzerführung zur Steuerung der Haustechnik zu überzeugen. Die Steuerung kann auch per iPad getestet werden. Neben der Präsentation unterschiedlicher Schalterprogramme in den Showroom-Bereichen gibt es auch außergewöhnliche Arrangements von intelligenten Schalterserien, wie die Berker Serie „1930 Porzellan made by Rosenthal“, die einem klassischen Drehschalter aus den dreißiger Jahren nachempfunden ist. Als exklusiver Partner des Premiumlichtschalter-Herstellers basalte bietet netyard zudem qualitativ hochwertige Schalterserien für das gehobene Eigenheim mit besonderen Designansprüchen an.

Über die Miele@home Kommunikationstechnologie sind Spülmaschine, Kühlschrank und Kaffeevollautomat in das intelligente System mit eingebunden. Sie lassen sich bequem vom Sessel aus starten und überwachen.

www.netyard.de

Haustechnik netyard www.netyard.de Fotos netyard   mehr

Haustechnik

netyard
www.netyard.de

Fotos

netyard