Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Delikatessen über der Stadt

Der Paris Club versprüht frankophiles Flair – in der Kulinarik wie im Interieur

Vor ziemlich genau einem Jahr eröffnete die Düsseldorfer Dependance des 25hours Hotels im... mehr

Vor ziemlich genau einem Jahr eröffnete die Düsseldorfer Dependance des 25hours Hotels im Quartier Central ihre Pforten. Seitdem genießen nicht nur Hotelgäste den fulminanten Panoramaausblick, der sich im „Tour“ sogar von den Außenbadewannen auf den Balkons aus erleben lässt. Auch der Paris Club auf den obersten Etagen hat sich zu einem beliebten Aussichtstreffpunkt unter Gästen wie unter Locals entwickelt – egal ob nun für das gemeinsame Business Lunch, ein abendliches Tête-à-tête oder auch nur für den Absacker an der Bar. Im Restaurant, das auf der 16. liegt, wird dem französischen Savoir-vivre mit aller Leidenschaft gefrönt. Neben ausgesuchten Fruits de Mer wird eine Variation von Tartares direkt am Tisch vor den Augen des Gastes zubereitet. Auf der Karte finden sich weitere erlesene Klassiker der französischen Brasserie-Küche – arrangiert als einzelner Gang oder komponiert als mehrgängiges Menü mit Weinbegleitung. Die Tische an den offenen Fensterfronten bieten dabei einen einzigartigen Panoramaausblick über die Stadt – aber auch das Interieur versprüht etwas französische Eleganz: Separees mit Samtbezug, Metallverkleidungen und markante Leuchten kreieren eine stylisch-moderne Atmosphäre, ohne die Gemütlichkeit zu vergessen. Nicht nur für den Drink nach dem Essen lohnt sich die Bar auf der 17. – bis zu 7 m hohe Decken, Sichtbeton und eine umlaufende Glasfassade geben den Blick auf die Düsseldorfer Skyline frei. Mit ihrem 20 m langen Tresen lässt die Bar keinen Wunsch offen – im Interieur wirkt sie wie ein improvisiertes Pariser Künstleratelier. Barchef Jörg Meyer bietet dazu eine Auswahl von French Highballs und Drinks, die man auch auf der Dachterrasse mit abendlicher Großstadtatmosphäre bestens genießen kann.

www.theparisclub.de


Fotos:

Steve Herud

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)