Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Wilder Kontrast

Gartenprojekt am Wannsee realisiert Pflanzkonzept im New German Gardening Style

Das Grundstück, auf dem die Berliner Strauchpoeten ihr Projekt realisiert haben, befindet sich... mehr

Das Grundstück, auf dem die Berliner Strauchpoeten ihr Projekt realisiert haben, befindet sich in einzigartiger Lage direkt am Ufer des Wannsees. Die Auftraggeber hatten den Wunsch nach einer Gartenfläche, diese sollte aber nicht den Wasserzugang verbauen. Sie entschieden sich deshalb den Garten direkt vor dem Haus zu platzieren und so im Eingangsbereich einen zusätzlichen Akzent zu setzen. „Das Haus unserer Auftraggeber ist sehr schlicht, in Grau und Weiß gestaltet“, erklärt Ivette Grafe von den Strauchpoeten. „Wir wollten der strengen Architektur etwas Wildes und mehr Farbe entgegensetzen.“ In dem neu angelegten Garten gibt es ein präzise ausgearbeitetes Farbkonzept, wo gelbe und weiße Blüten den Ton angeben. Neben den Blumen pflanzen die Planer hohes Chinagras sowie ausdrucksstarke Formen wie den Zierlauch. „Die Bepflanzung hat einen wiesenartigen Charakter und wirkt durch ihre Natürlichkeit“, meint Ivette Grafe.

Der mit Kies bedeckte Boden macht den Garten pflegeleicht und schützt ihn vor Austrocknung. Die Gewächse sind nicht konventionell in Beete gefasst, sondern verteilen sich großflächig nach einem geplanten Raster. Die Planer wählen dabei Gewächse, die die Trockenheit lieben und nur wenig gewässert werden müssen. 

Die rasterartige Bepflanzung mit genügsamen Stauden und Gräsern kennt die Gartenszene aus dem in den 1990er-Jahren entstandenen „New German Gardening“. Ähnlich arbeitet auch der holländische Gartenguru Piet Oudolf, den die Architekturszene durch die Zusammenarbeit mit Herzog & de Meuron oder Peter Zumthor kennt. Eine an Oudolf oder das New German Gardening angelehnte Art der Bepflanzung findet man bislang vor allem auf öffentlichen Flächen, in Berlin zum Beispiel im Park am Gleisdreieck.

Eine so modern gestaltete Grünfläche braucht nicht beschnitten zu werden und das eine oder andere Unkraut fällt gar nicht weiter auf. Der Garten ist nicht nur pflegeleicht, er blüht ganzjährig und schenkt so den Bewohnern besonders viel Freude.

www.strauchpoeten.de

Garten- und Landschaftsarchitekten: Strauchpoeten www.strauchpoeten.de Fotos: Sebastian... mehr

Garten- und Landschaftsarchitekten:

Strauchpoeten
www.strauchpoeten.de

Fotos:

Sebastian Lechler