Ein ganz neues Wohngefühl

Ein charaktervolles Einfamilienhaus erhält nach seinem Umbau noch mehr Charme

Die Wohngegend, in der der Protagonist dieses Beitrags steht, ist im Bochumer Norden. Das kleine Kettenhaus, so die Bezeichnung für die geschlossene Bebauung mit gleichartig gestalteten Häusern in einer Straße, hat es dem Architekten Ole Wetterich vom Typ A. | Architektenteam sofort angetan. Das Einfamilienhaus mit rund 100 m² Wohnfläche besticht durch seinen Hofhaus-Charakter und bot als gute Voraussetzung für einen Umbau eine qualitätsvolle Grundstruktur. Nach Abschluss des rund achtmonatigen Umbaus und der energetischen Sanierung mussten die Nachbarn schon genau hinsehen, um die Veränderungen von außen wahrzunehmen, denn die Bewahrung des städtebaulichen Grundgedankens war von Beginn an eines der zentralen Ziele.

Die neuen inneren Qualitäten haben es in sich. Hier wurde der Grundriss neu strukturiert und den Bedürfnissen der Bauherren angepasst. Wer auf den Eingang zugeht, nimmt die unterschiedlichen Schrägen der Dachform wahr und den schönen alten Baumbestand, der dahinter vorblitzt. Was er noch nicht weiß, ist, dass ein intimer Innenhof das Gebäude zur Nachbarschaft abschirmt und dieser durch den Umbau zu einem wichtigen Gestaltungsmittel geworden ist. Dank einer neuen großen Fensterfront im Koch- und Essbereich leitet der Innenhof ins Innere des Hauses und es eröffnet sich eine neue Welt. Dank dieser Offenheit bietet jeder Raum eine Vielzahl an spannenden Blickbeziehungen und lässt innen und außen verschmelzen. Die fließenden Übergänge zwischen Küche, Essbereich und Wohnzimmer mit dem Innenhof und dem Garten betonen die Großzügigkeit. Hinzu kommen bewusst gewählte klare und reduzierte Farben und Materialien, welche den behutsamen Eingriff in die Struktur unterstreichen. So lassen die weißen Wände und Decken den feinteiligen Holzbodenbelag perfekt zur Geltung kommen. Darüber hinaus bildet eine handwerklich sauber geschalte Ortbetondecke über der Küche ein kleines Highlight.

Von außen präsentiert sich das Gebäude in einem warmen Farbton. Der glatte Fassadenputz des neuen Dämmsystems wurde entsprechend farblich an die metallische Oberfläche der fassadenbündigen Fensterrahmen angepasst und lässt den Baukörper wie aus einem Stück geschnitzt wirken. Besonders reizvoll wirken der Innenhof und der angrenzende Garten, wenn die Dämmerung hereinbricht und Strahler die Szenerie beleuchten. Da die Bauherren die Umbauarbeiten überwiegend in Eigenleistung erbracht haben, sind sie besonders stolz auf ihr Kleinod.

www.typ-a.com

Fotos:

Sebastian Kautz
http://kautz-arch.bplaced.net/wordpress/

(Erschienen in CUBE Ruhrgebiet 04|21)

NOA_Noa-outdoor-living-opening_58_19_700pixel

High-End Outdoor Living

Der Inspirationspark „NOA Outdoor Living“ vereint 30 Marken in 12 Mustergärten

Wie ein Ruhepol

Einfamilienhaus mit reduzierter Formgebung und sparsamem Materialmix

Zeugnisse der Zeit

Historisches Wohnhaus erwacht aus dem Dornröschenschlaf und überrascht mit modernem Dachneubau

a&w München 2024

Es ist fast wieder soweit

Die exklusivste Veranstaltung für Architekt*innen und Innenarchitekt*innen macht am 5. & 6. Juni wieder in München Station.