Leder an der Wand

Zurückhaltende Inneneinrichtung überrascht mit Finessen

Neue Aufträge sind immer schön. Umso mehr, wenn sie durch die Empfehlung glücklicher Kund:innen zustande kommen. In diesem Fall konnte sich das Unternehmen Zimmermanns über eine Beuftragung freuen, die auf solche Weise entstanden war. Diesmal ging es darum, ein neu gebautes und frisch erworbenes Projekt hochwertig, funktional und ästhetisch zu gestalten. „Unsere Auftraggeber wünschten sich unter anderem ein zurückhaltendes, aber dennoch harmonisches Farbkonzept, das durch Besonderheiten hervorsticht“, erinnert sich Geschäftsführer Frank Zimmermanns und ergänzt, dass darüber hinaus eine kunstvolle, funktionale Beleuchtung gewünscht war, die sich durch eine smarte und einfache Bedienung steuern lässt.

Mit Hilfe unterschiedlicher Materialien und Oberflächen hat das Team um Frank Zimmermanns spannende Akzente gesetzt, während es zugleich dem Kundenwunsch entsprechend eine ruhige und behagliche Atmosphäre geschaffen hat.  Dazu tragen vor allem auch die überwiegend natürlichen Materialien bei. Der Teppich beispielsweise ist aus Wolle, Seide und Brennessel, während die Esstischplatte aus massiver Mooreiche gefertigt ist. Die grundsätzlich weiß gehaltenen Wände überraschen an zwei Stellen mit einer außergewöhnlichen Optik: So ist die vier Meter hohe, leicht zurückgesetzte Fernsehwand mit beigem Leder bezogen, während an anderer Stelle geflammter Stahl zum Einsatz kommt. Die gesamte Wohnung ist bis auf den Nassbereich mit einem Parkett in einem warmen Braunton ausgestattet. Die maßangefertigte, schlichte grifflose Küche fügt sich ganz harmonisch an ihren Platz ein, was vor allem daran liegt, dass ihre Hochschränke der Schräge folgen. Dank einer kleinen Insel mit Sitzmöglichkeit bietet die kompakte Küche genügend Arbeitsfläche.

„In unseren Augen sind die außergewöhnlich gestalteten Wände mit den geflammten Stahl Elementen von De Castelli und die Leder bezogene, vier Meter hohe, TV Wand von Yomei ebenso wie die Licht Installation von Bocci, die wunderschönen Teppiche von Jan Kath und Walter Knoll ein echtes Ausstattungs-Highlight der Wohnung“, ist Zimmermanns vom  fertigen Ergebnis begeistert. Bis es soweit war, gab es allerdings einige Herausforderungen zu meistern. So waren einige der Vorarbeiten nicht korrekt ausgeführt: Türanschläge waren beispielsweise falschherum angebracht worden und Lichtanschlüsse nicht da, wo man sie benötigt. Doch gemeinsam mit kompetenten Netzwerk-Partnern konnten diese Probleme schnell behoben werden, so dass die Eigentümer ihr neues Domizil planmäßig beziehen konnten.

www.zimmermanns.de

Fotos:
Zimmermanns

(Erschienen in CUBE Düsseldorf 02|24)

Raumplaner:

Zimmermanns Kreatives Wohnen
www.zimmermanns.de

Wandelemente:

De Castelli
www.decastelli.com

TV-Wand:

Yomei
www.yomei.de

Leuchten:

Bocci
www.bocci.com

Occhio
www.occhio.com

Teppiche:

Jan Kath
www.jan-kath.com

Walter Knoll
www.walterknoll.de

TV-Wand:

Yomei
www.yomei.de

Mobiliar:

De Castelli
www.decastelli.com

Interlübke
www.interluebke.com

Scholtissek
www.scholtissek.de

Walter Knoll
www.walterknoll.de

Schumann28_700pixel

Skulpturales Spiel

Eine Villa besticht durch ihre plastische Komposition und Reduktion

_JK_6271_A3_Ad98_600px

Harmonisch erweitert

Stimmige Küchenvergrößerung mit Platzgewinn

002_jk120620_15_700pixel

Zuwachs am UKD

Durchdachter Neubau für das Medizinische Forschungszentrum II am Universitätsklinikum

ANNA-bei-LiF-Freirtaumobjekte-20180824-17-FL_15_700pixel

Schwungvoll auf ganzer Linie

In Anlehnung an den Namensgeber des Berufskolleg, Heinrich Hertz, ziert eine überdimensionale Asphaltgrafik des ,Hertz’schen Dipols‘ den gesamten…