Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Schlicht vergoldet

Mit dem Bartender auf Augenhöhe

Klassisch und doch unkonventionell, keinesfalls amerikanisch aber ein bisschen an die... mehr

Klassisch und doch unkonventionell, keinesfalls amerikanisch aber ein bisschen an die 1980er-Jahre erinnernd, mit viel Herz und höchster Professionalität. So sollte sie werden, die eigene Cocktailbar von Philipp M. Ernst und Andrea Hörzer. Diesen lang ersehnten Traum haben die beiden schlussendlich binnen kürzester Zeit mitten in der Wiener Innenstadt Wirklichkeit werden lassen. Im Februar wurde unterschrieben, im April eröffnet. Und dennoch blieb in der Sterngasse Nr. 1 kein Stein auf dem anderen und Kompromisse kamen gar nicht in Frage. Ob Holzdesign, Leder oder das Muster der Geländer, jedes Detail wurde mit Bedacht gewählt und mit der Tischlerei Murrer geplant, gezimmert, geschweißt und tapeziert. Auch selbst hat das Paar auf der Baustelle Hand angelegt.

Nun strahlen die Kronleuchter aus dem großväterlichen Heim über goldenen Stühlen und kantig-schlichten Tischen, grünes Leder unterbricht die goldenen Wände und polstert die Lounge auf dem Podest, das auch etwas abseits der Bar für Blickkontakt auf Augenhöhe mit dem Bartender sorgt. Pop-Barock ist die Devise, vom Interior Design bis hin zur Karte, denn hier werden Cocktails der 1980er-Jahre in das 21. Jahrhundert übersetzt und auch mal mit Cocos, Snickers oder M&Ms stilvoll in geschliffenen Kristallgläsern aus Großvaters Schrank serviert. Die steirischen Ahnen spielen übrigens auch bei der Namensgebung eine Rolle: Josef heißt die neue Bar. Fine Dining mit Service und Qualität, daran orientiert sich der langgediente Barkeeper mit Familiensinn und lässt so manchen gold schimmernden Genuss in stilvoller Verpackung als Take-Away-Cocktail auch mit nach Hause nehmen.

www.josef-bar.at

Fotos: Jean van Luelik mehr

Fotos:

Jean van Luelik