Architektur
Wien
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Wien
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Wien
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Wien
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Multifunktionaler Klangkörper

Eine Holzbox auf dem Dach erweitert den Innen- und Außenraum

Manchmal reicht ein Zimmer mehr. Eines für die ganze Familie, in dem gelernt und gelesen,... mehr

Manchmal reicht ein Zimmer mehr. Eines für die ganze Familie, in dem gelernt und gelesen, entspannt und musiziert werden kann. So wünschte sich eine Musikerfamilie mit gewachsenem Platzbedarf nicht gleich ein ganz neues Haus, sondern eben nur ein weiteres Zimmer. Das ergänzt das bestehende Zuhause ganz unkompliziert, erweitert die Möglichkeiten für das Zusammenleben aller. Das mit dem Zubau beauftragte Büro syntax architektur realisierte dafür eine Holzbox, die quer auf dem Dach des Bestandsgebäudes sitzt. So nutzt der neue Raum die Aussicht voll aus, die sich durch die Hanglage ergibt. Und weil die Breite des Hauses für diesen neuen, quer sitzenden Riegel nicht ganz ausreichte, wurde die ehemalige Terrasse mit überbaut. Es entstand ein zusätzliches, 15 m² großes Schlafzimmer. Dahinter weist das Oberlicht der neuen Treppe den Weg in den Multifunktionsraum auf dem Dach.

Außen mit robustem Lärchenholz verkleidet, besteht der Innenraum der Dachbox komplett aus astfreier Weißtanne. Die uniforme Materialität des Raumes wird durch die Einbaumöbel erhalten, die an den beiden Schmalseiten eins sind mit den Wänden. Hinter den grifflos geschlossenen Schrankflächen verbirgt sich sogar eine Teeküche, während offene Regale den schnellen Griff zum Buch oder Notenblatt ermöglichen. Damit möglichst viel Stauraum vorhanden ist, wurde auch die Absturzsicherung zum Treppenaufgang als Regal ausgebildet. Dadurch wirkt der 40 m² große Raum aufgeräumt, lässt Platz für die verschiedenen Aktivitäten der Familie. Ein großes Sitzfenster lädt beispielsweise zum Lesen ein, gearbeitet und gelernt wird am Schreibtisch. Der zieht sich vor dem Fenster entlang, das den Blick zur Talseite öffnet und über Eck weitergeht. Schlicht und unprätentiös in seinem hellen Holzton wirkt der Raum als solcher schon entspannend. Ein Ort, der nicht nur zum Musizieren einlädt, sondern selbst schon fast ein Resonanzkörper ist.

Und wie wurde die Außenfläche kompensiert, die durch die Überbauung der ehemaligen Terrasse weggefallen ist? Die gleicht die neue Dachterrasse auf dem Bestandsgebäude allemal aus. Mit 35 m² bietet sie mehr Fläche als die alte Terrasse. Ganz zu schweigen von dem noch freieren Blick von hier oben. Große Schiebetüren führen von der Holzbox dort hinaus. So kann es schon sein, dass statt der angestrebten Ruhe das eine oder andere Fest im neuen Familienraum stattfinden wird. Lebendig kann und darf es allemal werden.

www.syntax-architektur.at

Fotos:

Hertha Hurnaus
www.hurnaus.com

(Erschienen in CUBE Wien 02|21)

Architekten: syntax architektur www.syntax-architektur.at Zimmererarbeiten, Fenster, Türen,... mehr

Architekten:

syntax architektur
www.syntax-architektur.at

Zimmererarbeiten, Fenster, Türen, Schlosser, Tischler:

Kager Holzbau
www.kagerholzbau.at

Dachdecker:

Hochegger Dächer
www.hocheggerdach.at

Bodenleger:

Deta Raumaustattung
www.deta-parkett.at

Rauchfangkehrer:

Walter Kalousek Metallrauchfangbau
www.metallrauchfangbau.at

Heizung, Klima, Sanitär:

MCI Installations
www.mci-installateur.at

Markisenmontage:

Schattenmacher
www.schattenmacher.at

Außenleuchten:

Bega
www.bega.com

Innenleuchten:

SLV
www.slv.com

Schalter:

Gira
www.gira.de

Teeküche, Küchentechnik:

Blanco
www.blanco.com

Fenster:

Kager
www.kager.at

Markisen:

Warema
www.warema.de

Fußboden:

J. C. Bawart & Söhne
www.bawart.at

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)