Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Minimalistisch behaglich

Transformierte Tradition als Slow Design

Die gute Stube, sie war warm, gemütlich und behaglich, ein Ort der Kommunikation und des... mehr

Die gute Stube, sie war warm, gemütlich und behaglich, ein Ort der Kommunikation und des Miteinanders und dies nicht nur im alpinen bäuerlichen Hinterland. Auch in den Schlössern der Habsburger spielte sie eine wesentliche Rolle, als Rückzugsort und Ruhepol abseits repräsentativer Räumlichkeiten und festlicher Veranstaltungen. Dank Nicole Horn und Peter Daniel ist sie angekommen in der „Wiener Moderne“: klare Formen, ornamentlos, minimalistisch, zweckmäßig und dennoch behaglich, quasi als modulare Essenz der alten Zirbenstube. Tische, Schemel, Hocker und Sessel sind flexibel arrangierbar, ganz ohne sperrige Eckbänke. Dafür mit Sideboard statt Truhe und Fußkränzen, die mit ihren perlengestrahlten matten Edelstahlelementen nicht mehr abgewetzt werden können.

Tradition mit Zukunft zu kreieren, das war und blieb das Motiv der beiden Quereinsteiger und promovierten Juristen, die sich alsbald der Weiterentwicklung der urtypischen traditionellen Stube verschrieben. Als Verortung in einer sich immer schneller bewegenden Welt, als Synthese von Tradition und Moderne für Weltbürger, die doch ihre Wurzeln brauchen. Mit ihren Möbeln wollen sie Geschichten erzählen, vom Genießen und Verweilen, von gutem Essen und Trinken, vom Miteinandersein. Ob für London, Kitzbühel oder Wien, ob für private Domizile, Restaurants oder Country Clubs, Holz und Handwerk für die 21-teilige Möbelserie stammen jedenfalls aus Österreich. Von regionalen Familienbetrieben werden Zirbe, Ahorn, Nuss, Kirsch, Eiche und Buche zu traditionellen Massivholzmöbeln in „Slow Design“ verarbeitet und sorgen duftend, ganz ohne Schmuck und Schnörkel für Behaglichkeit.

www.stuben21.com

Designer: stuben21 www.stuben21.com Fotos: Peter Rigaud Pez Hejduk mehr

Designer:

stuben21
www.stuben21.com

Fotos:

Peter Rigaud
Pez Hejduk