Architektur
Magazin
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Magazin
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Magazin
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Magazin
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Fugenlos!

Glatte Böden für höchsten Wohnkomfort

Jeder kennt das beliebte Kinderspiel: Draußen auf dem Gehweg bloß nicht auf die Zwischenräume... mehr

Jeder kennt das beliebte Kinderspiel: Draußen auf dem Gehweg bloß nicht auf die Zwischenräume treten. Zum Glück bietet die moderne Fußboden- und Wandgestaltung viele Alternativen für Alle, die ihre Wohn- und Gewerberäume lieber fugenlos gestalten möchten.

Seit 2011 vereint die Kooperationsgemeinschaft WAND EINS Fachleute, die das Handwerk der fugenlosen Wand- und Bodengestaltung von der Pike auf gelernt und über mehrere Jahrzehnte spezifiziert haben: die Verarbeitung von mineralischen Putzen an Wänden, Betonoptik in jeder erdenklichen Form, Mikrozement auf Fußböden, das Aufbringen von Echtmetallen auf Oberflächen und vieles mehr: Mit jedem neuen Projekt entsteht aus Handwerkskunst ein echtes Handkunstwerk.

Der Boden: Glatt, glatter, fugenlos
Böden aus Microzement sind ein Highlight für jeden Wohnbereich. Die außergewöhnliche Haptik und die einzigartigen Laufeigenschaften sind es, die diese von Hand gespachtelten Zementböden unverwechselbar machen. Sämtliche Bodenflächen können mit einem Microzement-Spachtelboden völlig frei gestaltet werden. Basis sind mineralische Materialien aus Weißzement, Kalk, Marmor und Alabaster. Die Oberfläche ist extrem stabil und dennoch elastisch. Dafür sorgen spezielle Zusatzstoffe und deren besondere Verarbeitung.

Bei fugenlosen Spachtelböden handelt es sich meist um mit pastösen Massen in verschiedenen Texturen gestaltete Fußböden. Diese werden per Hand auf den Untergrund aufgetragen. Die Oberfläche ist nach dem Trocknen und Aushärten extrem dicht und damit angenehm glatt, aber nicht zu rutschig. Wird eine besonders hohe Rutschfestigkeit benötigt, lässt sich diese zusätzlich durch weitere Arbeitsschritte herstellen. Eine Haptik kann durch unterschiedliche Körnungen des Grundmaterials optisch beeinflusst werden, so dass die Endergebnisse auf Kundenwunsch erstellt werden können – bei Bedarf ganz exklusiv. Die Experten von WAND EINS können von fantastisch bis klassisch jegliche Zusatzstoffe ordern. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Nach dem Auftragen und Aushärten vom Spachtelboden wird der Boden geschliffen und poliert. Dieser Vorgang ist mit dem Schleifen und Polieren eines Holz- oder Parkettbodens zu vergleichen. Das perfekte Finish erhält ein Spachtelboden durch die abschließende Imprägnierung. Damit ist der fertige Boden ein aktives Bauteil, das das ein gesundes Wohnklima deutlich mit reguliert und ausgleicht.

Jetzt kommt die kalte Jahreszeit und es wird schnell fußkalt in Haus und Wohnung. Ein Spachtelboden ist deutlich fußwärmer als keramische Erzeugnisse und kommt komplett ohne Fugen aus, was auch unter Reinigungsaspekten ein echter Vorteil ist. Die Kombination mit einer Fußbodenheizung ist für Spachtelböden bedenkenlos, egal ob Wasserfußbodenheizungen oder elektrisch.

Spachtelboden ist wasserabweisend und abriebfest. Das wiederum bedeutet, dass ihm selbst extreme Beanspruchungen wie Stuhlrollen in einem Büro oder häufiges Begehen in einem Lagerraum nichts anhaben, was ihn auch für den Einsatz in Gewerbeeinheiten oder in der Gastronomie geeignet macht. Als Untergrund für Spachtelboden dient ein herkömmlicher Estrichfußboden, auf den der Spachtelboden direkt aufgetragen wird.

Weitere Infos: www.wand1.de

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)