Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Smart privacy

Minimalistisches Wohnhaus mit Blick auf die Alb

Das Einfamilienhaus mit ausgesprochen minimalistischem Gestaltungsansatz befindet sich im... mehr

Das Einfamilienhaus mit ausgesprochen minimalistischem Gestaltungsansatz befindet sich im Einzugsgebiet von Stuttgart am Rande der schwäbischen Alb. Der Architekt Patrick Schiller hat inzwischen viel Erfahrung im detaillieren von puristischen Details. So prägen dieses Gebäude wenige Materialien, wie sichtbarer Zementstrich oder gestrichener Putz.

Das zu bebauende Grundstück ist nach Süden geneigt mit Blick auf die Alb und weist im Norden eine starke Hangkante von einer Höhe von ca. 1,5 Geschossen auf. Obwohl die Erschließungsstraße auf der Südseite des Grundstücks liegt, wünschte sich der Bauherr neben einem minimalistischen Gebäude einen hohen Grad an Privatheit. Während der Baukörper selbst im Norden des Grundstücks direkt an der Hangkante platziert ist, liegt die Wohnebene ein halbes Geschoss über dem Garten. Der Zugang zum Gebäude erfolgt jedoch entlang einer Betonstützwand ebenerdig durch das Grundstück. Da dieser Weg durch den Garten verläuft, sind Sprechanlage und Klingel in die senkrecht zur Straße verlaufende Betonwand integriert, und führt den Besucher zum Hauseingang. Gleichzeitig bildet diese Wand mit Garage und Stützmauer des Nachbarn eine Art Vorhof. Seitlich der Stützmauer hinter der Garage entstand eine Fläche für einen Kinderspielplatz. Während man das Haus auf dem Treppenpodest betritt, gelangt man über ein halbes Geschoss nach oben auf die Wohnebene. Hier kann man einen tollen Ausblick genießen und befindet sich deutlich über den neugierigen Blicken des Straßenniveaus. Die Treppe setzt sich in der Garderobe fort, in deren Garderobenschrank die Tür zum Gäste-WC integriert wurde. Links davon, durch eine Schiebetür getrennt, befindet sich der offene Wohn-, Ess-, Kochbereich mit angegliederter Terrasse. Gezielte Öffnungen der Fassade schaffen hier schöne aber geschützte Ausblicke und interessante Lichtsituationen. Die Terrasse bietet über eine große Freitreppe mit Sitzstufen trotz der erhöhten Position eine gute Verbindung zum Garten. Im Obergeschoss hat der Architekt die Privaträume, wie Kinder- und Schlafzimmer sowie einem Arbeitszimmer angeordnet, das den Blick auf die Natur der Nordseite freigibt. In den Kinderzimmern zeigen sich große Fensteröffnungen, die den Blick auf die Schwäbische Alb bieten und für lichtdurchflutete Räume sorgen. Sowohl Schlafzimmer als auch Bad, als eher in-trovertiert genutzte Räume, besitzen nur kleinere Öffnungen. Durch die Ruhe und Klarheit, die das Gebäude aufgrund seines minimalistischen Ansatzes zeigt, können die Bewohner die umgebende Natur und den fantastischen Blick auf die Alb genießen.

www.schiller-architektur.de

Architekten: Patrick Schiller www.schiller-architektur.de Fotos: Patrick Schiller mehr

Architekten:

Patrick Schiller
www.schiller-architektur.de

Fotos:

Patrick Schiller