Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Nachverdichtung in Innenstadtlage

Aufwertung von Stuttgart-Ost

Das neue Wohn- und Geschäftshaus in der Urban- und Kernerstraße besitzt eine außerordentliche... mehr

Das neue Wohn- und Geschäftshaus in der Urban- und Kernerstraße besitzt eine außerordentliche gute innerstädtische Lage mit einer sehr effizienten, infrastrukturellen Anbindung. Von dort ist man fußläufig in ca. zehn Minuten am Hauptbahnhof und auch in der Haupteinkaufsstraße. Geht man am Kerner Platz vorbei am Hotel Meridien über eine Brücke, die über die B 14 führt, ist man unmittelbar im Schlosspark mit allen seinen Aufenthaltsmöglichkeiten. Schulen und Kindergärten liegen dagegen auf der Hangseite in Richtung Stuttgart-Ost. Die beiden Gebäude beherbergen neun, großzügig geplante Mietwohnungen, die auf einem gemeinsamen Sockel ruhen, der die Gewerbeeinheiten und die Tiefgarage aufnimmt, wobei sowohl das Treppenhaus als auch die Garage gemeinschaftlich genutzt werden.

Das Büro Steinhoff/Haehnel Architekten mit Sitz im Stuttgarter Osten hat dieses Gebäude geplant und realisiert. Ihnen war es wichtig, dass das Wohnhaus eine klare Gebäudeform und eine klassische Fassade erhielt und sich in die gewachsene Struktur der Umgebung einfügt. „Grundsätzlich ist der innerstädtische Wohnungsbau immer wieder eine sehr komplexe Aufgabe, für die man viel Erfahrung benötigt“, so die Projektleiterin Friedgard Kramme.

Weil die Wohnungsgrundrisse nach Westen und Osten orientiert sind, haben die Bewohner der oberen Geschosse einen schönen Blick auf den Fernsehturm. In Richtung Süden wurde die notwendige Brandwand platziert. Die Wohnungen sind großzügig geplant und erhielten einen hohen Ausstattungsstandard. Es gibt sieben Einheiten mit der Größe von 115 m² und zwei im Dachgeschoss mit je 90 m². Im offenen Wohn-, Koch- und Essbereich wurden Arbeitsplatten aus dem Naturstein Magnesit eingebaut, der von dem Bauherrn des Gebäudes selbst abgebaut und in einem kleinen Handel vertrieben wird. Auch die Bodenfliesen der Küchen und Bäder, sowie der Bodenbelag im Treppenhaus oder auch der Plattenbelag im Außenraum dienten als Experimentierfeld für diesen besonderen Naturstein. Mit den Eichedielen aus geölten Massivholz erhalten die Wohneinheiten einen sehr schönen, warmen Charakter.

Der durch Blattwerk Gartengestaltung entworfene wunderschöne Platz im Innenhof der Gebäude lädt die Mieter zum gemeinsamen Nutzen ein. Glücklicherweise war von vornherein klar, dass der Bauherr diese Wohnhäuser in seinem Bestand behalten würde, was zur Folge hatte, dass an die Auswahl der Fachplaner und der Handwerker sowie an die Materialien ein sehr hoher Qualitätsanspruch gelegt wurde.

www.eisblumen-magnesit.at
www.sh-arc.de

Architekten: Steinhoff/Hähnel Architekten www.sh-arc.de Parkanlage: Otto Wöhr... mehr

Architekten:

Steinhoff/Hähnel Architekten
www.sh-arc.de

Parkanlage:

Otto Wöhr
www.woehr.de

Aufzug:

Jörg Becker Aufzugbau
www.becker-aufzugbau.com

Elektro:

Elektro Breitling
www.elektro-breitling.de

Heizung:

H. Dorwarth Heizungsbau
Telefon: 07043-2678

Sanitär:

Steininger & Co.
www.steiningergmbh.de

Kücheninstallation:

Möbel Steinle
www.moebel-steinle.de

Flaschnerarbeiten:

Wolfgang Schulz
Sanitärtechnik + Flaschnerei
www.schulz-sanitaertechnik.de

Garagentore:

TBS Torbau Schwaben
www.torbau-schwaben.de

Innentüren:

Türenstudio Eckstein
www.tuerenstudio-eckstein.de

Fliesen-, Natursteinarbeiten:

Karl Körner
www.karl-koerner.de

Parkettarbeiten:

Hermann Raumgestaltung
www.hermann-raumgestaltung.de

Schließanlage:

Schlüssel u. Schloss Schonert
www.schonert.org

Schlosser:

metallbau Heimsch
www.metallbau-heimsch.de

Fotos:

Achim Birnbaum