Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Entspanntes shopping

Ein perfektes Konzept sorgt für stressfreies Einkaufen

Die schwäbische Einkaufsmetropole Metzingen liegt inmitten von Streuobstwiesen am Fuße der... mehr

Die schwäbische Einkaufsmetropole Metzingen liegt inmitten von Streuobstwiesen am Fuße der Schwäbischen Alb. Weinberge zeugen von einer Jahrhunderte alten Weinbautradition, deren Wurzeln auf dem historischen Sieben-Kelternplatz noch gegenwärtig sind. Hier treffen alte Schwäbische Wein- und Obstbaukulturen auf eine moderne Shoppingwelt mit Großstadtflair. Die hier ansässige Textilbranche ist weltweit bekannt. Der neue Outletshop von Hugo Boss empfängt den Kunden mit einer sehr angenehmen Atmosphäre, einer klar strukturierten Präsentation seiner Produkte, was dem Besucher einen stressfreien Einkauf verspricht. Die Architekten Hartmut Raiser und Kristina Lopes haben viel Erfahrung in der Gestaltung von Shops, Restaurants oder Showrooms.

Die Zusammenarbeit mit der Firma Hugo Boss begann bereits in den frühen 90er Jahren mit der Konzeption der ersten Hugo-Showrooms in der Firmenzentrale in Metzingen. Der Fa­brikverkauf von Hugo Boss, dem Urgestein aller Fabrikverkäufe, hatte seinen Start in den 70er Jahren. Das verwinkelte Gebäude des Fabrikverkaufes wurde Zug um Zug ausgebaut. Mittlerweile präsentiert sich die ganze Markenwelt von Hugo Boss auf über 5.000 m2 verteilt auf drei Etagen. Im Rahmen der konstruktiven Zusammenarbeit mit den Ladenbauern von Hugo Boss wurde die Fläche kontinuierlich umgestaltet und den neuen Gegebenheiten durch Anbau, neue Wegeführung, bessere Markenpräsentation, Hinzunahme einer Damenkollektion, Integration einer kleinen Café- und Loungezone, verbesserte Aufenthaltsqualität und Lichtstimmung und eine komplette Neuentwicklung des gesamten Kassenbereiches angepasst.

Grundlage der Konzeption war immer der Gedanke des rauhen Fabrikverkaufs, denn dieser Bereich sollte sich von denen der Shops unterscheiden. Um den Industriecharakter zu erhalten, wählten die Architekten eine entsprechende Beleuchtung und ließen die Decke offen.

Der Besucher betritt den großzügig gestalteten Eingang und wird durch hinterleuchtete Blow-ups als Blickfang rechts in die Herrenabteilung geleitet. Schwarze zurückhaltende MDF-Möbel präsentieren die farbenfrohe Ware. Pendelleuchten und ein Sofa markieren eine Wartezone.

Im hinteren Bereich befinden sich die Umkleiden. Im Herrenbereich finden sich wärmere Materialien: der Holzboden, Teppich im Ruhebereich und Akzentbeleuchtung erzeugen hier eine gediegenere Atmosphäre. Hier läßt sich in einer angenehmen Atmosphäre entspannt einkaufen.

www.raiserlopes.com

Architekten: RAISERLOPES Architekten//Innenarchitekten www.raiserlopes.com Fotos:... mehr

Architekten:

RAISERLOPES
Architekten//Innenarchitekten
www.raiserlopes.com

Fotos:

RAISERLOPES