Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Kreativquartiere

Diesmal: Die Zeche Lohberg in Dinslaken

Das Gelände der stillgelegten Zeche Lohberg in Dinslaken ist gigantisch: 320 Hektar Fläche mit... mehr
Das Gelände der stillgelegten Zeche Lohberg in Dinslaken ist gigantisch: 320 Hektar Fläche mit einem denkmalgeschützten Verwaltungsgebäude aus der Gründerzeit, zwei Fördertürmen, Maschinenhallen, dem künftigen Bergpark mit Weihern und teils renaturierten Halden. Seit 2005 wird Lohberg reaktiviert. Unter dem Motto des Rahmenplans „Lohberg und die Halde werden EINS“ entsteht auf ca. 40 Hektar ein neues Stadtquartier zum Arbeiten, Wohnen und Erholen, das gemeinsam mit der gewachsenen Bergarbeitersiedlung eine neue Identität für den Stadtteil Lohberg schaffen soll. Das Kreativ.Quartier (KQL) Lohberg bildet dabei das Zentrum der Stadtentwicklung.

Mit dem KQL soll ein weitläufiges Dienstleistungszentrum mit Nutzungen im Bereich Gestalten, Wissen und Herstellen entstehen. In einem ersten Schritt wurden die denkmalgeschützten Gebäude der ehemaligen Zeche Unternehmerinnen und Unternehmern der Kreativwirtschaft und des kreativen Handwerks mit einer guten Geschäftsidee - aber wenig Startkapital - zur Verfügung gestellt. Seit 2009 konnten das Gesundheitshaus, das Sozial- und Verwaltungsgebäude mit Lohnhalle nahezu komplett an verschiedene Unternehmen und Freiberufler aus der Kreativwirtschaft und des innovativen Handwerks vermietet werden. Bereits 20 meist kleinere Unternehmen spinnen am neuen Standort ihre Ideen und sorgen für ein positives Image.
Mit der Sanierung der Bestandsgebäude und Neubauten mit architektonischen und energetischen Ansprüchen sollen künftig auch größere, etablierte Unternehmen ins KQL gelockt werden. In zentraler Lage - nahe dem Quartierseingang, dem denkmalgeschützten Verwaltungsgebäude und den Fördertürmen – wird im Auftrag der Projektgemeinschaft Lohberg, der Stadt Dinslaken und RAG Montan Immobilien ein Neubau als Ersatz für die nicht mehr benötigte Kaue entstehen und Zeichen setzen für die künftige Entwicklung des Quartiers. Auf rund 4.300 m2 Geschossfläche sollen Künstler, Designer, Medienbüros, Ingenieure, wissenschaftliche Institute, Bildungseinrichtungen und gastronomische Betriebe flexible Mietflächen nutzen können. Gebaut wird das Pioniergebäude des KQL nach dem Entwurf des Architekturbüros Bob Gysin + Partner aus Zürich, das sich im Wettbewerb durchsetzen konnte. „Der Vorschlag der Züricher Architekten beeindruckt mit seiner Klarheit und Robustheit und ist beispielhalft für das Thema Nachhaltigkeit in der Stadtentwicklung,“ so Dr. Thomas Palotz, Beigeordneter der Stadt Dinslaken. Denn das KQL soll ein CO2-neutraler Plusenergiestandort werden. Unterschiedliche regenerative Energieformen werden für Strom und Wärme sorgen.

Das kulturelle Angebot der Stadt hat das KQL bereits deutlich erweitert. Seit 2007 finden regelmäßig Führungen, Diskussionsforen, Events wie die Extraschicht und gemeinsame Veranstaltungen der angesiedelten Unternehmen statt. Ein weiteres Highlight kommt mit der künstlerischen Gestaltung des Bergparks durch internationale Künstler hinzu.
Der Stadtteil Lohberg als alte Arbeitersiedlung gewinnt zunehmend an positiver Wahrnehmung. Der Charme der Zechensiedlung, kombiniert mit einem interessanten Umfeld, neuen Wohnmöglichkeiten und Arbeitsplätzen bringt viele Impulse mit sich, die letztlich die Wirtschaftskraft beflügeln sollen.

www.kreativquartier-lohberg.de
Kreativquartier Lohberg www.kreativquartier-lohberg.de Fotos Thomas Stachelhaus... mehr
Kreativquartier Lohberg
www.kreativquartier-lohberg.de

Fotos

Thomas Stachelhaus
www.fotostachelhaus.de
Bob Gysin + Partner
www.bgp.ch
RAG Montan Immobilien
www.rag-montan-immobilien.de
Volker Wiciok
www.wiciok.de