Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Ganzheitliche Architektur

Gelungenes Zusammenspiel von Architekt und Bauherr

Wenn Bauherr und Architekt gut zusammenarbeiten, dann entsteht ganzheitliche Architektur. So wie... mehr

Wenn Bauherr und Architekt gut zusammenarbeiten, dann entsteht ganzheitliche Architektur. So wie das Einfamilienhaus an einem bewaldeten Hang oberhalb der Ruhr von Architekten Brüning Rein: Von den Außenanlagen über das Gebäude aus hellen Naturtönen bis hin zur Inneneinrichtung wirkt alles wie aus einem Guss.

Ausgangspunkt für die Konzeption des Hauses war die Lage. Eine mächtige Buche auf dem Hanggrundstück bildete den Endpunkt einer Blickachse, entlang derer sich das Haus talwärts nach Osten entwickelt. Zwei Sichtachsen bestimmen auch die Gliederung im Inneren des Hauses und schaffen Orientierung: Die zentrale Treppe in der Hausmitte ist nach Norden ausgerichtet, die Dachloggia im Obergeschoss nach Süden. Beide Richtungen sind im Baukörper außen und innen über Fenster, die sich in Dachflächen fortsetzen, ablesbar.

Zur Straßenseite fügt sich der Baukörper ruhig in die Umgebung ein. Zum Garten hin wird die stringente Formensprache mit großen Öffnungen und einem geschützten Terrassenbereich mit Ausblick ins Ruhrtal aufgelockert. Helle Naturtöne bestimmen das Material- und Farbkonzept. Die Außenfassaden des Gebäudekubus sind zweischalig aus einer gemauerten Außenschale aus istrischem Kalkstein erstellt. Fenster- und Zargenprofile fügen sich mit hell bronzefarbig beschichtetem Aluminium harmonisch ein. Der Grundriss schafft großzügige Übergänge zwischen Innen und Außen, berücksichtigt aber dennoch den Wunsch nach geborgenen Einzelbereichen. Die Komposition der Fensteröffnungen ermöglicht ausgewählte Blickbezüge in die Landschaft, die im Wechselspiel von Offenheit und Geschlossenheit mit Wandflächen für ausgesuchte Möbelstücke und Bilder stehen.

Verbindendes Element der Entwurfskomposition sind individuelle Einbaumöbel, die thematisch die räumlichen Konzeptionen unterstützen. Den Mittelpunkt des Hauses bildet ein Kamin, um den sich der Wohn- und Essbereich im Erdgeschoss gliedert. Im Obergeschoss taucht er als Außenkamin auf der Dachloggia wieder auf und sorgt hier für gemütliche Abende im Früh- und Spätsommer. Der Wohnbereich im Erdgeschoss und die privaten Räume im Obergeschoss sind über eine Galerie im Wohnraum verbunden. Im Souterrain liegen eine optionale Einliegerwohnung, ein Wellnessbereich, ein Billardraum sowie Lager- und Technikbereiche. Die Farbkomposition des Baukörpers taucht auch im Inneren des Einfamilienhauses wieder auf: beige und hellbraune Natursteinoberflächen in den Bädern und helles Eichenparkett in allen Wohnräumen sorgen für eine angenehm warme Atmosphäre. Die weißen Türen und Einbaumöbel kontrastieren sanft mit den hell getönten Wandoberflächen, die den passenden Hintergrund für Bilder und ausgesuchte Einzelmöbel der Bauherren abgeben.

In seiner technischen Ausrüstung ist das Haus zukunftsweisend. Die Gebäudehülle ist weit über die Anforderungen der Energieeinspar-Verordnung hinaus gedämmt und weist unter anderem 3-fach verglaste Fenster auf. Außenliegende Sonnenschutz-Screen-Behänge bieten sommerlichen Wärmeschutz. Eine kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung minimiert die Lüftungswärmeverluste. Zur Stabilisierung des Raumklimas ist eine Bauteilaktivierung der massiven Decken vorhanden, die im Zusammenspiel mit der Fußbodenheizung des Gebäudes für ausgewogene Oberflächen- und Raumtemperaturen sorgt. Fast 100 m tief reichende Erdsonden bilden die Grundlage für eine Wärmepumpe, die im Sommer kühlt und im Winter heizt. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach erzeugt Strom. Sämtliche Systeme sind mit einer intelligenten Gebäudesteuerung verknüpft, die alle notwendigen Zugriffsoptionen besitzt, um die Handhabung zu erleichtern. Der Garten ist im Kontrast zum kubischen Baukörper von weichen, organischen Formen geprägt. Mit heimischen Pflanzen fügt er sich harmonisch in den gewachsenen Bestand des Hanggrundstückes.

www.architekten-br.de

Architekten: Architekten Brüning Rein www.architekten-br.de Fotos: Henning Rogge... mehr

Architekten:

Architekten Brüning Rein
www.architekten-br.de

Fotos:

Henning Rogge
www.henningrogge.de
Daniel Sumesgutner
www.sumesgutner.de

Außenanlagen:

Gartengestaltung Vornbrock GmbH
www.vornbrock.eu

Metallbau:

Franken Metalltechnik GmbH
www.frankenmetall.de Füllbier GmbH
www.fuellbier.de

Dachdecker:

F. Niemann GmbH
www.niemann-bedachungen.de

Tischlerarbeiten:

Beierle & Kauke GmbH
www.beierle-kauke.de Röttlingsberger Innenausbau
www.roettlingsberger.de

Natursteinarbeiten:

Löchtermann GmbH
www.loechtermann.de

Parkett:

Parkett Dietrich GmbH
www.parkett-dietrich.de

Kaminbau:

Kaminstudio Pasing
www.kaminstudio-pasing.de

Sauna:

Klafs GmbH
www.klafs.de

Küche:

bulthaup
www.bulthaup.de

Spiegel- u. Verglasungsarbeiten:

glasStadt GmbH
www.glas-stadt-essen.de

Heizung, Lüftung, Sanitär:

HSKL GmbH
www.hskl.de H. Klingeberg GmbH
www.klingeberg.com