Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

3D-gedruckte Unikate

Persea Design entwickelt nachhaltige Leuchten und Vasen aus biologischen Ressourcen

3D-gedruckte Unikate
Kathrin Breitenbach
Kathrin Breitenbach arbeitet seit 2015 als Szenografin im Bereich Ausstellungsgestaltung und als... mehr

Kathrin Breitenbach arbeitet seit 2015 als Szenografin im Bereich Ausstellungsgestaltung und als Designerin. Schon während des Studiums an der Fachhochschule Dortmund und an der Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur interessierte sie sich besonders für den Bereich der Materialentwicklung aus biologischen Ressourcen. Dieses Interesse brachte sie dazu, 2019 das Label Persea Design in Dortmund zu gründen.

Gemeinsam mit ihrem Team entwickelt Kathrin Breitenbach in ihrem Atelier im Unionviertel Unikate aus biologischen Ressourcen. Zum Einsatz kommen z. B. Avocadokerne. Diese werden zu 3D-druckbarem Biomaterial weiter verarbeitet. Dabei werden jedoch keine Avocados importiert, Kathrin Breitenbach nutzt stattdessen ausschließlich Kerne, die in der regionalen Gastronomie keine Verwendung finden, um eine hundertprozentige Verwertung der emissionsstarken Frucht zu erreichen. Der Avocadokern macht mit durchschnittlich 60 g ein Drittel des Gewichtes der Frucht aus und fiel bislang bei der Verarbeitung zu weiteren Lebensmitteln und in der Kosmetikindustrie als Produktionsabfall an. Neben der Entwicklung des biobasierten 3D-Druck-Filaments aus Avocadokernen entstand als erstes Produkt die Leuchte Persea Original. Für ihren biologisch basierten Kunststoff aus Avocadokernen wurde Kathrin Breitenbach 2019 mit dem RecyclingDesignpreis ausgezeichnet. In der aktuellen Kollektion des Labels finden sich die Leuchte Coco sowie die Vasen Apricot und Wood. Die feinen Furchen, die bei dem dreidimensionalen Druck entstehen, machen das Design der Produkte aus. Leuchte Coco ist eine digital konzipierte, nachhaltige Leuchte basierend auf Kokosnussfilament, einem reinen Naturprodukt. Sie ist so konstruiert, dass sie einfach über bestehende Lampenfassungen geschraubt werden kann. Die fein geschichtete 3D-Struktur des Leuchtenkorpus wird zusätzlich durch das Licht betont. Die 3D-gedruckten Vasen Wood und Apricot eignen sich für Trockenpflanzen. Wood besteht aus nachwachsenden Rohstoffen – aus Mais und recycelten Holzfasern. Vase Apricot wird komplett aus Mais gefertigt. Sie messen 15 x 8 x 8 cm und können allein oder miteinander verbunden zum Einsatz kommen.

www.persea-design.com


Fotos:

Lisa Hajok

Alexander F. Tillmann
www.alexander-friedrich-tillmann.de

(Erschienen in CUBE Magazin Ruhrgebiet 04|20)