Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Rund um den Luxusgrill

„Fritz & Felix“ in Brenners Park-Hotel & Spa in Baden-Baden spiegelt Originalität und Lässigkeit wider

Ein Restaurantbesuch soll kulinarisch begeistern, alle Sinne anregen und dem Gast auch im... mehr

Ein Restaurantbesuch soll kulinarisch begeistern, alle Sinne anregen und dem Gast auch im Nachgang ein glückliches Lächeln ins Gesicht zaubern. All dies schafft das neue Restaurant „Fritz & Felix“ mit Leichtigkeit – und um die Namensgebung gleich zu Beginn zu entschlüsseln: Dahinter verbergen sich die fiktiven Charaktere eines Fuchses und eines Hasen, die die Geschichte rund um das frische Restaurant-Konzept erzählen. Der Fuchs als Freigeist soll das Geheimnisvolle und Mystische symbolisieren. Der Hase steht für Lebendigkeit und Neugierde.

Für die Umsetzung hat sich das Grandhotel die Crème de la Crème in puncto Design ins Haus geholt. Einer der weltweit besten Designer, der Brite Robert Angell, hat hier eine Liaison aus klassischer Eleganz und modernen Details, aus Luxus und Lässigkeit, aus unaufgeregtem Schick und zeitgemäßem Stil geschaffen, die das Restaurant zu einem kommunikativen Erlebnisraum mit Live-Cooking erhebt. Herzstück ist ein aus Spanien stammender, gusseisener Premium-Holzkohlegrill, der mit diversen Holzsorten aus dem Schwarzwald befeuert wird und damit für ganz unterschiedliche Geschmacksnuancen sorgt. Eingebettet ist das Prunkstück in eine geschwungene, meisterhaft mit Holz verkleidete Theke. Der Gast ist nur durch eine Glasscheibe von der offenen Showküche getrennt und kann – am besten vom „Community Table“ neben der Showküche aus – Küchenchef Sebastian Mattis und seinem Team bei der Zubereitung der inszenierten Gerichte zusehen. Als kulinarischer Berater fungierte der Schweizer Koch Nenas Mlinarevic, der den Fokus auf regionale Produkte aus dem Schwarzwald legte. Das Restaurant- und Barkonzept kommt auch bei den ortsansässigen Gästen gut an. Sie nehmen gerne an den Tischen Platz, die teils durch raffiniertes Zick-Zack-Furnier oder durch dunkelrot geäderten Marmor auffallen. An der Wand hängen abstrakte Kunstwerke, die die Jesmonite-Deckenleuchten wunderbar illuminieren.

www.fritzxfelix.com

Fotos:

Lukas Lienhard
www.lukaslienhard.com

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)