Architektur
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Raumortpraxis: Impulse für neue Lebensentwürfe

Ausstellung zur Niederrheinischen Bucht und Berlin-Brandenburg startet am 25. September 2022 auf der Raketenstation Hombroich

Vorschau: Hoidn-Wang-Partner-Perspektive-Prototyp_small

Hoidn Wang Partner, Perspektive Prototyp

Vorschau: Hoidn-Wang-Partner-Entwurf-Erftauenkette-2120

Hoidn Wang Partner, Entwurf Erftauenkette 2120

Wie möchten, wie können wir morgen leben? Wie werden wir wohnen, arbeiten, uns ernähren, mobil sein und Energie erzeugen in einer vom Klimawandel bedrohten, von globalen wirtschaftlichen und strategischen Herausforderungen massiv geprägten Welt? Sicher ist, dass wir neue Lebensentwürfe entwickeln müssen, um die Wachstumsmodelle des 19. und 20. Jahrhunderts in eine ökologische Zukunft zu überführen.

Die Stiftung Insel Hombroich zeigt ab dem 25. September die Ausstellung Raumortpraxis: Impulse für neue Lebensentwürfe des Architekturbüros Hoidn Wang Partner aus Berlin. Sie geht den dringenden Fragen nach tragfähigen Lebensmodellen für die Zukunft nach und präsentiert Ideen, Visionen und Konzepte zu einem Leben von morgen am Beispiel der Niederrheinischen Bucht und Berlin-Brandenburgs. Anknüpfend an das Pionierprojekt Raumortlabor vor über 15 Jahren greift sie Ideen von Renaturierung, Umnutzung und neuen Siedlungsformen auf, die in Hombroich seit den 1990er Jahren präsent sind. Das Architektenteam Barbara Hoidn und Wilfried Wang denkt diese Fragen im Kontext von Energiewende und Strukturwandel des Braunkohlereviers weiter und vertieft sie. In der aktuellen Ausstellung zeigen sie ihre Raumplanung zur Metropolregion Berlin-Brandenburg und unterbreiten Vorschläge für einen Regionalpark entlang der Erft, darunter auch einen Gebäudeprototypen aus recycelten Baustoffen für unterschiedliche Lebensentwürfe. Den Auftakt dazu bildet ein Symposium, bei dem Vertreter:innen aus Politik, Wissenschaft und Umweltschutz Alternativen zum Wachstum der Metropolen, Städte und ländlichen Räume diskutieren. Zur Ausstellung erscheint ein materialreicher Katalog, der die Überlegungen zu einer zukunftsfähigen Gestaltung der Niederrheinischen Bucht zusammenfasst.

Symposium
24. September 2022, 16 bis 18 Uhr
Haus für Musiker, Raketenstation Hombroich, im Anschluss Ausstellungseröffnung

Raumortpraxis: Impulse für neue Lebensentwürfe
25. September 2022 bis 12. März 2023, Siza-Pavillon, Raketenstation Hombroich

www.inselhombroich.de