Architektur
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Ausstellungen im Kunstpalast verlängert

Besuch ist unter besonderen Schutzmaßnahmen wieder möglich

Vorschau: Wiederer-ffnung_Foto-Andreas-Endermann

Wiedereröffnung

Die Fotoausstellung „Peter Lindbergh: Untold Stories“ und die Retrospektive „Verrückt nach Angelika Kauffmann“ werden bis zum 12. Juli 2020 verlängert. Die Präsentation „Sichtweisen. Die neue Sammlung Fotografie“ ist bis zum 13. September 2020 zu sehen. Dank der Unterstützung der beteiligten Leihgeber, Museen und Galerien haben Interessenten und Besucher somit doch die Möglichkeit, die Ausstellungen trotz der durch die Zwangspause verlorenen Ausstellungszeit zu besuchen.

Zum Schutz des Publikums sowie des Mitarbeiterteams sind im Kunstpalast alle notwendigen Vorkehrungen getroffen worden. Hierzu zählen die Begrenzung der Besucherzahl und eine neue Wegeleitung im Haus. Die großräumigen Ausstellungssäle vereinfachen die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln gemäß der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen. In den einzelnen Ausstellungen dürfen sich 70 Personen gleichzeitig aufhalten. Alle Besucherinnen und Besucher sind verpflichtet, innerhalb des Museumsgebäudes Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Statt Führungen werden Einführungen angeboten, die so angelegt sind, dass Besucher die Ausstellungen anschließend individuell besichtigen können. Termine sind unter www.kunstpalast.de/kalender zu finden. Für die Teilnahme an den Einführungen ist eine Anmeldung erforderlich. Für die Ausstellung zu Angelika Kauffmann stehen außerdem Audioguides für Erwachsene und ein Detektivspiel für Kinder zur Verfügung. Darüber hinaus hat der Kunstpalast in den letzten Wochen sein digitales Angebot ausgebaut. Zu den neuen Formaten gehören die Öffnung des Audio-Archivs „Kunst zum Hören“, verschiedene Online-Workshops für Kinder und Jugendliche, die via Live-Stream angebotenen „Palastgespräche“ zu Werken der Sammlung sowie die Video-Reihe „Kunstklick mit Jakob“.

Um Wartezeiten zu vermeiden, können Besucher für die Ausstellungen im Kunstpalast unter shop.kunstpalast.de Zeitfenster-Tickets erwerben. Der Museumsshop mit einer großen Auswahl an Katalogen ist geöffnet. Seit Anfang dieser Woche heißt auch die Kristallbar Gäste wieder willkommen und hat das Angebot durch einen Imbisswagen im Ehrenhof mit Kaffee, Kuchen und kleine Speisen zur Mitnahme sogar noch erweitert.

www.kunstpalast.de

 

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)