Architektur
München
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
München
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
München
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
München
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Ruhe, entspannung, Zufriedenheit

Ein paradiesischer Privatgarten am Stadtrand Münchens

Ein traumhafter Garten im Südosten Münchens wird in dritter Generation gehegt und gepflegt. Wäre... mehr

Ein traumhafter Garten im Südosten Münchens wird in dritter Generation gehegt und gepflegt. Wäre es nicht so abgedroschen, wäre die zutreffende Bezeichnung „paradiesischer Traumgarten“. Der Garten ist das Werk von Annette Tessaro. Sie kümmert sich um die riesige Anlage dieses Privatgartens mit der Größe von 2.000 m² in Stadtrandlage. Vom Urgroßvater geerbt, von den Eltern übernommen und nun von der Enkelin liebevoll gepflegt gibt es den Garten schon viele Jahrzehnte. Tessaro hat ihn in den letzten Jahren modernisiert, umgestaltet und behutsam neue Akzente gesetzt. Ein Teil des alten Baumbestands musste gerodet werden, weil er nicht mehr schön war. Neue Bereiche wurden angelegt und dabei ein Hauptaugenmerk auf Buntheit und Vielfalt gelegt. Ein fröhlicher, bunter Garten mit natürlichem Charakter ist das Ergebnis. Nichts wirkt gezähmt oder künstlich angelegt.

Ursprünglich wurde der Garten von den Großeltern als Landwirtschaft betrieben, die Eltern von Annette Tessaro gestalteten den Garten in den 1960er- bis 1980er-Jahren überwiegend mit Blumenrabatten um, wie es damals üblich war. Seit zwölf Jahren ist Tessaro nun dabei, den Garten nach ihren Vorstellungen zum Gartenparadies auszubauen. Es gibt nicht nur Blumenbeete, Gräser oder Ziersträucher, sondern zudem verschiedene Themenbereiche und auch einen Nutzgarten sowie den alten Obstbaumbestand. Bänke zum Ausruhen säumen die Wege, einladende Sitz- und Schaukelplätze gibt es obendrein. Ein zentraler Pavillon mitten im Garten und ein Wintergarten bieten Unterschlupf, sollte es unerwartet anfangen zu regnen. Die Besitzerin nennt die Umgestaltung mit dem neu angelegten Steingarten und den Staudengärten, die vom Frühjahr bis in den Spätherbst blühen, eine „Überführung in die Neuzeit“. In einem Gewächshaus werden alle möglichen Sorten von Gemüse angebaut.

Mit Hilfe eines befreundeten Pflasterers legte Tessaro neue Wege an, die einen Rundgang durch alle Teile des Gartens ermöglichen. Die Wege sind mit Porphyr gepflastert, einem rötlichen Stein, der hilft, sich im Gartenlabyrinth zurechtzufinden. Der Stein ist vor allem für Besucher, die den Privatgarten besichtigen möchten, ein guter Orientierungspunkt.

www.annettetessaro.wixsite.com/annettes-traumgarten

Fotos:

Annette Tessaro

(Erschienen in CUBE München 01|22)

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)