Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Ella – Elle L’A

Mit Blick auf die Propyläen und in stilvoller Einrichtung speist es sich im Ella besonders gut 

Ella – was für ein für ein grandios gewählter Name für das Restaurant im neuen Lenbachhaus-Anbau... mehr

Ella – was für ein für ein grandios gewählter Name für das Restaurant im neuen Lenbachhaus-Anbau am Königsplatz! Er hört sich nach jazziger Musik und Wohlgefallen an und passt somit perfekt zur modernen, außergewöhnlichen Architektur, die der britische Star-Architekt Sir Norman Forster für den charaktervollen Anbau des ehrwürdigen Anwesens geschaffen hat.

Auch das Restaurant stammt aus seiner Feder, in Zusammenarbeit mit Thomas Demand und Zeitraum Möbel. Fast wirkt es im außen golden schillernden Kubus wie ein minimalistischer Kontrapunkt: Dunkles Nussholz für die Tische und eine Bar aus schimmerndem Onyx und Bronze sind die Konstanten des Interieurs und bilden die Bühne für das Kulinarische: eine Verwöhnküche mit Gerichten aus den verschiedensten Regionen Italiens, zum Beispiel der Antpasti-Teller aus Jakobsmuschel, Garnele, Pulpo, Thuna und Calamari nach sizilianischer Art oder einer Spanferkel Porchetta mit Sommergemüse, Pfifferlingen, Senffrüchte Jus und Rosmarin. Auch zum Frühstück gibt es feine Leckereien wie das „Kleine Ella“ mit Rosmarinschinken, Finocchiona Salami, Frischkäse, Taleggio und Pfirsichkonfitüre. Außerdem finden regelmäßig kombinierte Kunst- und Ess-Events unter dem Motto „Untitled Dinner“ statt. Und wäre das alles nicht genug: Als kostenlose „Dreingabe“ gibt es die riesige Terrasse mit Blick auf den Königsplatz und die Propyläen. Und, ach ja – Ella heißt das Restaurant nicht nur wegen des schönen Ambientes: „Ella“ war der Kosename Wassily Kandinskys für seine Gabriele (Gabriella) Münter – mehr davon in der Ausstellung …

www.ella-lenbachhaus.com