Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Diner trifft Wirtshaus

Die HiFive Burger Bar punktet mit einem ganz speziellen Gastro- und Designkonzept

Schon die Speisekarte verrät viel über die neue HiFive Burger Bar im Norden Münchens: Vom... mehr
Schon die Speisekarte verrät viel über die neue HiFive Burger Bar im Norden Münchens: Vom Schwammerl Burger mit Rindfleisch vom bayerischen Fleckvieh-Ochsen bis zum Cheese Dog mit Heumilchkäse – das kulinarische Motto für das Restaurant mit Cocktail-Bar am Dachauer Kino könnte man kurz mit „Diner trifft Wirtshaus“ umschreiben. Schnell war klar, dass sich das Interior-Design vom gastronomischen Konzept ableiten sollte: Ein typisch amerikanisches Diner, verändert durch lokale Einflüsse (bayerisches Wirtshaus).

Die Dachauer Interior-Designer Tini Amman und Franz Göttler übernahmen dafür Fragmente aus beiden Kulturen und schufen daraus ein völlig neues, eigenständiges Erscheinungsbild mit klar definierten Farben und Formen, einer unverwechselbaren, retro-futuristischen „Streifenoptik“ und dem Fokus auf regionalen Materialien. Ihr kürzlich mit dem iF Design Award in Gold ausgezeichnetes Konzept ging weit über ein gewöhnliches Innendesign hinaus – zusätzlich zur Raumgestaltung übernahmen die beiden auch die gesamte Möbel-Entwicklung (Barhocker, Tische, Hochtische, Leuchten). Wegen der direkten Nähe zum Kino wurde das Restaurant in zwei Bereiche geteilt. Zum einen gibt es Hochtische für einen schnellen Imbiss und erweiterbare Sitznischen zum längeren Verweilen. Wie ein roter Faden zieht sich das Thema „Bayerisches Wirtshaus“ durch das Design: Die Wand- und Deckenvertäfelungen leiten sich konzeptionell von einer typisch bayerischen Gaststube ab und werden bewusst als Gestaltungselement eingesetzt. Durch die Verschiedenfarbigkeit von Holzlattung und Nuten entstand der interessante und sehr charakteristische Streifeneffekt. Zugleich brechen sie durch ihre strukturierte Oberfläche und die entstehende V-Nut zwischen den Brettern den Schall in dem großen Raum. Helle Tische und klare, aber kontrastreiche Farben wie Schwarz, Grau, Weiß und Orange dominieren und lenken den Blick auf die hochwertigen Materialien (Holz, Kupfer und Linoleum). Passend zu den Grundfarben wurden original bayerische Wirtshausstühle in orange und schwarz lackiert und mit den puristisch anmutenden Barhockern kombiniert. Deren auffällige hölzerne Sitzschale ist ergonomisch und zugleich geometrisch hoch komplex. „Geerdet“ werden sie durch ein schlichtes, schwarz gepulvertes Untergestell aus Laser-geschnittenem abgekantetem Metallblech. Optisch spannend ist zudem das Lichtkonzept: Die im Metalldrück-Verfahren hergestellten Leuchtschirme aus Kupfer sind allesamt Unikate und erzeugen definierte Lichtkegel in behaglicher Farbe über den Tischen. Die gesamte Inneneinrichtung wurde von ortsansässigen Betrieben, darunter die Dachauer Firma Kottmair & Zotz, aus regionalen Materialien gefertigt.

www.franz-goettler.de
Interior-Designer: Franz Göttler Design www.franz-goettler.de Fotos: Andreas Köhler mehr

Interior-Designer:

Franz Göttler Design
www.franz-goettler.de

Fotos:

Andreas Köhler