Architektur
Leipzig
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Leipzig
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Leipzig
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Leipzig
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Holz ist die Lösung

Sachsens erste Schule in Holzbauweise steht in Leipzig

Die neue Oberschule am Barnet-Licht-Platz ist vom Berliner Architekturbüro Kaden + Lager und dem... mehr

Die neue Oberschule am Barnet-Licht-Platz ist vom Berliner Architekturbüro Kaden + Lager und dem österreichischen Unternehmen Kaufmann Bausysteme als erste Schule in Holzbauweise in Sachsen realisiert worden. Dank der vorgefertigten Holzmodule konnte sie in einer Bauzeit von nur einem Jahr fertiggestellt werden. Zur Realisierung des Projektes wurde ein 3D-Modulbaukasten entwickelt, welcher die architektonische Entwurfsplanung und die statischen Verhältnisse ebenso berücksichtigt wie die logistischen Rahmenparameter für Transport- und Aufbaubedingungen. Der gesamte Planungs-, Vorfertigungs-, Transport- und Bauverlauf folgte einem minutiös getakteten Rahmenplan, auf dessen Grundlage die termingerechte Fertigstellung erfolgte.

Das Schulgebäude für rund 670 Schüler umfasst Klassen-, Fachunterrichts- und Aufenthaltsräume sowie eine Mensa. Der U-förmige Baukörper ist so auf dem Grundstück positioniert, dass der Barnet-Licht-Platz als Vorplatz für das Schulgebäude dient. Durch die von der verkehrsstarken Straße abgewandten Seitenflügel entstehen eine ruhige Nutzungszone und ein geschützter Pausenhof. Die Fassade besteht aus einer horizontalen Verkleidung mit Rhombusleisten aus Holz. Die Holzfenster und der Sonnenschutz mit farblich hervorgehobenen Lamellen akzentuieren die sonst helle Fassade. Die Gründung, die vier aussteifenden Erschließungskerne sowie der Aufzugsschacht wurden aus Stahlbeton errichtet. Bis auf die Aula wurden alle anderen Gebäudeteile, die Klassen, die Mensa und diverse Nebenräume aus vorgefertigten Raumzellen errichtet. Alle basieren auf dem Grundmodul aus Fichtenholz in den Maßen 7,60 m Länge, 2,47 m Breite und 3,29 m Höhe. Eingefasst wird jedes Modul von einem Rahmen aus Buchenfurnierschichtholz. Je nach Raumanforderung wurde dieses 3D-Modul mehrfach miteinander gekoppelt, so besteht z. B. ein typischer Klassenraum aus vier Modulen mit einer Gesamtfläche von rund 70 m².

Für das Wohlbefinden der Nutzer wurde die thermische Behaglichkeit einzelner Zonen durch einen außenliegenden Sonnen- und Blendschutz optimiert. Die energiesparende Nachtauskühlung erfolgt über die mechanische Lüftungsanlage ohne zusätzlichen Technikaufwand. Tageslichtsimulationen verbessern die Ausleuchtung der Klassenräume. Die Lüftung der Unterrichts- und Gruppenräume erfolgt CO₂-gesteuert und bedarfsgerecht. Es kann aber auch durch öffenbare Fenster gelüftet werden. Entscheidender Faktor für dieses energieeffiziente und resiliente Schulgebäude ist der Baustoff Holz – aufgrund der positiven Energie- und Kohlenstoffbilanz, der einzigartigen Qualitäten in der Nutzung sowie des stofflichen oder energetischen Recycling­potenzials.

www.kadenundlager.de

 

Fotos:

Bernd Borchardt
www.berndborchardt.de

(Erschienen in CUBE Leipzig 02|21)

 

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)