Architektur in Köln
Kategorie
Themen
Interior in Köln
Themen
Kategorie
Garten in Köln
Themen
Kategorie
Spezial in Köln
Kategorie

Familientradition

Aaron Rahmlow von Lüpke und Justus Leopold entwerfen und produzieren Möbel im Familienbetrieb

Familientradition
Aaron Rahmlow von Lüpke und Justus Leopold
Alles begann mit einem Fund in alten Kartons: Aaron Rahmlow von Lüpke entdeckte beim Umzug alte... mehr

Alles begann mit einem Fund in alten Kartons: Aaron Rahmlow von Lüpke entdeckte beim Umzug alte Unternehmensunterlagen seines verstorbenen Vaters, dem Möbeldesigner Rolf Rahmlow. In den 1980er-Jahren entwarf und produzierte dieser bereits Tische aus Stahl und Glas sowie Lampenserien. 25 Jahre nach der Unternehmensauflösung legt Aaron Rahmlow von Lüpke heute mit seinem Freund aus Kindheitstagen, Justus Leopold, die Entwürfe seines Vaters neu auf. Was als romantische Idee in Gedenken an den Verstorbenen begann, wurde immer professioneller. 2018 ging ihr eigenes Unternehmen an den Markt: Rahmlow. In Zusammenarbeit mit der Metallmanufaktur Edgar Rahmlow, Aarons Onkel, entwickeln sie die Produkte aus den 1980ern weiter. Geist und Tradition bleiben, Produkte, Herstellung und Marke sind neu gedacht.

In ihrer Werkstatt in Hürth entsteht z. B. Varius, ein System aus zwei variabel einsetzbaren Tischböcken, die über 20 verschiedene Aufstellungsmöglichkeiten bieten. So sind sie flexibel als Schreib-, Konferenz- oder Esstisch im Wohn- und Objektbereich einsetzbar. Neben ihrer vielseitigen Funktionalität haben die Tischböcke einen weiteren Pluspunkt: Sie lassen sich individuell mit jeder Tischplatte kombinieren. Esstisch R2 bietet Platz für vier bis sechs Personen. Optischer und zugleich statischer Mittelpunkt ist die Verbindung der Stahlrohre miteinander. Tischplatte und -gestell werden ganz ohne Schrauben durch eine innovative Magnetkonstruktion miteinander verbunden. Diese sorgt dafür, dass die Platte fest auf dem Gestell sitzt, dabei aber jederzeit gelöst und ausgewechselt werden kann.

www.rahmlow.design

Fotos:

Niklas Berg
www.niklas-berg.de

(Erschienen in CUBE Köln Bonn 03|19)