Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

EIN BISSCHEN SO WIE DAMALS

Sanierung und Erweiterung einer Unternehmervilla

Die frühere Unternehmervilla in Leverkusen aus dem Jahr 1966 wurde Mitte der 90er Jahre in zwei... mehr
Die frühere Unternehmervilla in Leverkusen aus dem Jahr 1966 wurde Mitte der 90er Jahre in zwei separate Wohnhaushälften geteilt und seit dieser Zeit von den Kindern des Erbauers mit ihren Familien bewohnt. Alter und Zustand gaben Anlass für das Bauvorhaben „project vierfalt“. Dieser Arbeitstitel überschreibt die vier Aspekte wie Vergrößerung des Wohnraums, Neuanlage eines kleinen Schlaftraktes nebst Bad in der bestehenden Garage, energetische Modernisierung sowie Behebung von im Laufe der Zeit eingetretener Schäden am Objekt. Insbesondere statische und wärmedämmtechnische Defizite wie Rissbildungen in Aussenwänden, einseitiges Absenken der Bodenplatte, undichte Fenster sowie eine ungedämmte Fassade galt es zu beheben.

Im Rahmen dieser Renovierungsarbeiten wünschten sich die Bauherren der rechten Wohnhälfte eine Wiederherstellung des großzügigen Wohnbereichs aus der Zeit vor der Trennung des Gebäudes. Bei allen Wünschen war es besonders wichtig, dass der ursprüngliche Charakter des Gebäudes geachtet und zum Teil wieder hergestellt wird.

Die Herausforderung bei diesem Projekt lag darin, dass der Wohnzimmerbereich eine bis zu 14 cm abgesackte, schiefe Bodenplatte aufwies und nur eine geringe statische Belastbarkeit erlaubte. Darüber hinaus standen die beauftragte Architektin Monika Mika und das mit der technischen Planung und Ausführung beauftragte Haustechnik-Unternehmen Schmalen Versorgungstechnik in der Garage vor dem Problem, dass aufgrund der geringen Aufbauhöhe analog zum Wohnraum Sonderlösungen bei Flächenheizung und Heizestrichen erarbeitet werden mussten. Zusätzliche Dehnungsfugen waren erforderlich, die im Oberbodenbelag nicht sichtbar sein sollten. Eine weitere Herausforderung im Zuge der Fassadenerneuerung war die vorgegebenen, geringen Dachüberstände aus der früheren Dachsanierung nicht zu verändern.

Lösungen für diese Herausforderungen wurden gefunden, indem Dünnschicht-Flächenheizungssysteme und Spezialestriche mit geringsten Flächenlasten sowie Sonderlösungen bei unverzichtbaren Dehnungsfugen gewählt wurden. Darüber hinaus wurden zusätzliche Fundamente geschaffen, bestehende Fundamente verstärkt und teilweise neue Auflager für überstehende Dachflächen erstellt.
Alle Maßnahmen wurden dabei der Leitidee untergeordnet den Charakter des Bestandsgebäudes zu respektieren und zugleich die unmittelbare Umgebung in das Gebäudeinnere zu „holen“, um innerhalb des langgezogenen Wohn- und Eingangsbereiches eine größtmögliche Transparenz zu schaffen.

Als Materialien kamen dabei natürliche Baustoffe wie Beläge aus Naturstein, Fliesen, Hölzer und Gläser zum Einsatz, die hell sind, wenig Licht absorbieren und so das Sonnenlicht in seinem Ost-West-Verlauf möglichst weit bis in das Gebäudeinnere tragen. Zudem wurden teilwiese Holzbodenbeläge gewählt, die sich möglichst harmonisch an bestehende Holzböden anschließen.
Was den Entwurf besonders auszeichnet, sind eine freie Sicht und der ungehinderte Blick zu beiden Gebäudehauptfassaden hinaus. Vom Wohnzimmer kann man nun auf den angrenzenden See schauen und von der Badewanne in den Garten. Besonders sind Fensterlösungen mit Ganzglasecken, die wohltuende Einblicke in die Natur gewähren sowie die pfiffige Nutzung des Badezimmers mit Dusche, Badewanne und WC, das Schlicht mit Glas und hochwertigen Fliesen ausgestattet wurde. Verantwortlich für die technische Planung und Realisation der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechnik war die Firma Schmalen Versorgungstechnik aus Köln, die unter anderem eine dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, eine bodengleiche Dusche, Badewanne mit Armaturentechnik im Wannenrand, flächenbündige WC-Betätigung und Waschbecken mit verdeckter Ablauftechnik installierte.

www.monikamika.de
www.schmalen-koeln.de
Architekten Monika Mika www.monikamika.de Haustechnik Schmalen Versorgungstechnik... mehr

Architekten

Monika Mika
www.monikamika.de

Haustechnik

Schmalen Versorgungstechnik
www.schmalen-koeln.de

Fotos

Mats Kubiak
www.matskubiak.de