Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Moderne Wohnungen in historischer Villa

Renovierung gibt dem Gebäude seine ursprüngliche Funktion zurück

Die 1930 entstandene und mehrfach umgebaute Villa befindet sich inmitten einer weitläufigen... mehr

Die 1930 entstandene und mehrfach umgebaute Villa befindet sich inmitten einer weitläufigen Parklandschaft, die ebenso wie das Gebäude unter Denkmalschutz steht. Nachdem das Gebäude Jahrzehnte lang gewerblich genutzt wurde, entschied der Investor 2010 der Villa ihre ursprüngliche Funktion zurück zu geben und sie als klassisches Wohnhaus vom Planungs- und Designbüro Schwarzdesign neu gestalten zu lassen.

Ziel war es, die unterschiedlichen Mieteinheiten so zu entwickeln, dass eine größtmögliche Privatheit erreicht wird. Der Mieter sollte das Gefühl haben, der alleinige „Bewohner“ der Villa zu sein. Entstanden ist eine zeitlose, gradlinige Raumstruktur, die einerseits die Gestaltung von unterschiedlichen, loftartigen und großzügigen Wohnungen auf hohem Niveau gewährleistet und andererseits die Vorgaben des Denkmalschutzamtes erfüllte.

Um die historische Anmutung nicht noch mehr zu verwässern, erfolgten alle Eingriffe äußerst behutsam. Heute gibt es mit drei Wohnungen und einer Büro-/Ausstellungsfläche insgesamt vier Einheiten in der restaurierten Villa, wobei die Wohnungsgrößen zwischen 180 und 330 m² variieren und als Maisonettwohnungen entwickelt wurden. Die wohl optisch markanteste Wohnung ist die Einheit, die im ehemaligen Schwimmbad der Villa untergebracht ist und deren Wohnküche unter einer Galerieebene integriert ist. Oberlichter mit satiniertem Acrylglas bringen ausreichend Tageslicht in die hinteren Flächen.

Noch heute lassen sich die restaurierten, roten Wandfliesen erkennen, die sich in einer Vielzahl von Räumen wieder finden. Die Glasfront im Wohnzimmer ist über 5,5 m hoch und ermöglicht einen schönen Blick in den Park und den historischen Springbrunnen.

Insgesamt zeichnet sich die Villa durch die moderne, grünlich changierende Fliesenfassade aus. Das Gebäude ist dreigeschossig und voll unterkellert. Die originalen Fenster waren als schmale Messingrahmen mit einer Einfachverglasung entworfen worden. Eine Technik, die heute nur wenige Handwerksbetriebe beherrschen. Die neuen Messingfenster mit Isolierverglasung als Sonderkonstruktionen wurden von einer italienischen Firma geliefert.

www.cschwarz.de

Plannungsbüro:    Schwarzdesign www.cschwarz.de... mehr

Plannungsbüro:   

Schwarzdesign
www.cschwarz.de

Maurer-/Fliesen-/Trockenbauarbeiten (inkl. Abbruch/Rückbau), Bodenbelag (Holz, Parkett, Linoleum): 

Fa. Quadro GmbH
www.quadro-gmbh.de

Sanitär, Lüftungstechnik: 

Stover Wärme- und Sanitärtechnik GmbH
www.stover-gmbh.de

Elektro: 

Lübbersmeyer Elektrobau
www.luebbersmeyer.de

Tischler-, Glasarbeiten, Möbel:

Tischlerei Wolfgang Klischat

Estrich, Asphalt:

Fa. H. Brunckhorst GmbH & Co.
www.gussasphalt-brunkhorst.de

Maler: 

Karl-Heinz Zerck (GmbH&Co.) KG
www.zerck-malerei.de

Ausstattung/Küchen:

Warendorfer Küchen GmbH
www.warendorf.eu

Außenanlagen:

Erwin Rumpf Garten- und Landschaftsbau GmbH & Co. KG
www.rumpf-galabau.de

Naturstein:

Bruns & Möllendorff
www.bruns-moellendorff.de

Restaurationsarbeiten: 

Fa. Kirchhoff Restaurierungen
www.kirchhoff-restaurierungen.de

Fotos:

Tobias Habermann
www.tobiashabermann.com