Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Funktion und Ästhetik

Maßgeschneiderte Lichtlösungen für interdisziplinäre Forschung in außergewöhnlicher Architektur

Auf dem DESY Campus in Bahrenfeld befindet sich seit 2017 die interdisziplinäre... mehr

Auf dem DESY Campus in Bahrenfeld befindet sich seit 2017 die interdisziplinäre Forschungseinrichtung CSSB (Centre for Structural Systems Biology). In dem Neubau von hammeskrause Architekten forschen rund 180 Wissenschaftler:innen aus den Fachbereichen Biologie, Medizin, Chemie und Physik an den Grundlagen zu Infektionskrankheiten und Resistenzen. Etwa 30 Prozent der Nutzfläche belegen spezielle Labore, dazu kommen Büros, Besprechungs- und Begegnungsräume sowie ein Hörsaal. Architektur und Beleuchtung sind sowohl ästhetisch als auch funktional aufeinander abgestimmt. Durch die Sonderleuchtenkompetenz von Trilux Architectural konnten die Spezialanfertigungen in enger Absprache mit dem verantwortlichen Lichtplanungsbüro Winter – Beratende Ingenieure für Gebäudetechnik umgesetzt werden.

Hoch oben unter der verglasten Gebäudedecke des Foyers schweben scheinbar schwerelos drei riesige Lichtringe, die speziell für das CSSB entwickelt wurden und sich mit einem Durchmesser von 4 und 6 m perfekt in den offenen Raum einfügen. Sie sind weit mehr als ein dekoratives Element: Die Lichtskulpturen sorgen für ein normgerechtes Allgemeinbeleuchtungsniveau in den offenen Begegnungs- und Kommunikationsbereichen. Die 95 runden Lichtdecken in vier verschiedenen Größen sind auch eine Sonderanfertigung. Die hochtransluzenten Lichtfolien schließen plan mit den Zwischendecken der Galerien ab und kommen in den verschiedensten Kombinationen und Anordnungen auch im Hörsaal, der Cafeteria und den Vorzonen zum Einsatz. Sie sorgen durch ihre exzellente Lichtqualität für hohen Sehkomfort – und tragen darüber hinaus als wiederkehrendes Lichtsignet zu einer einheitlichen Gebäudeidentität bei.

In den Laborlandschaften sorgt das E-Line LED-Lichtband mit insgesamt 1.369 Leuchteneinsätzen mit breitstrahlender Linsenoptik für eine angenehme und blendfreie Arbeitsbeleuchtung an den Werkbänken, Notlichtfunktion inklusive. In Büros, Fluren und Gängen lässt sich das ex­trem flexible Coriflex LED-Lichtbandsystem dank einer breiten Auswahl an Leuchtenmodulen und Systemkomponenten perfekt an den jeweiligen Einsatzbereich anpassen. Gebäudeweit wurden 750 Coriflex-Leuchteneinsätze verbaut, zum Teil mit integrierten Notbeleuchtungskomponenten. Klein und dezent im Design, aber mit großer Lichtwirkung sorgen zudem etwa 150 Inperla Ligra Plus Downlights fast unsichtbar eingeputzt für normgerechtes Licht und setzen gleichzeitig die Architektur durch Highlights und Akzente gekonnt in Szene – wie beispielsweise auf der skulpturalen Wendeltreppe im Foyer.

www.trilux.de

Fotos:

Trilux

(Erschienen in CUBE Hamburg 04|22)