Architektur
Hamburg
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Hamburg
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Hamburg
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Hamburg
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Fugenlos statt Leinen los

Böden und Wände von WAND EINS auf einem Hamburger Hausboot

Es schwankt, es wackelt, es dümpelt – kurzum: Ein Hausboot liegt nie still, ist immer in... mehr

Es schwankt, es wackelt, es dümpelt – kurzum: Ein Hausboot liegt nie still, ist immer in Bewegung. Dennoch, oder gerade deswegen ist der Trend zum Hausboot als Alternative zu Wohnung oder Haus ungebrochen. Das zeigt sich unter anderem an immer mehr neuen Objekten auf deutschen Gewässern. Zuletzt hat die Kooperationsgemeinschaft Wand Eins ein supermodernes Hausboot in der Hamburger Innenstadt mit fugenlosen Böden und Wänden mitgestaltet und -gebaut. Das erste überhaupt im Portfolio der Experten für fugenlose Wand- und Bodengestaltung in Norddeutschland und das Ergebnis kann sich sehen lassen. 

„Die Arbeiten auf einem Hausboot sind anders, als in herkömmlichen Objekten“, sagt Ulrich Holz, Gründer der Wand Eins. „Die Vorarbeiten sind ebenfalls nicht zu unterschätzen, denn alles ist aufwändiger auf einem Boot, als auf festen Untergründen. Wände und Böden sind beweglich, das Material arbeitet die ganze Zeit.“

Alles in Bewegung – Herausforderung Hausbootbau

Vor allem geht es bei der fugenlosen Boden- und Wandgestaltung auf einem Hausboot darum, die flexiblen Bewegungen auszugleichen und die Materialien so aufzubringen, dass die Untergründe nicht zerbrechen. Um Haarrissen vorzubeugen benutzten die Wand Eins Spezialisten Armierungsgewebe, um ungewollte Rissbildungen, z. B. durch Erschütterungen, zu vermeiden. 

Wasser bahnt sich überall seinen Weg, das ist allseits bekannt. Umso wichtiger ist es auf einem Hausboot, dass für höchste Sicherheit alle Dichtungen, Böden und Wände mehrfach versiegelt sind. Dehnungsfugen sind ebenso im Einsatz, wie spezielle, von Hand gespachtelte Abdichtungen.

Das bedeutet aber nicht, dass herkömmliche, hochwertige Materialien für die fugenlose Gestaltung nicht zum Einsatz kommen können. Ganz im Gegenteil: Hochmodernes Design ist auf einem Hausboot genauso umsetzbar, wie beim Hausbau. Das gleiche Material kommt zum Einsatz und wird neben den bereits genannten Maßnahmen in mehreren Schichten aufgetragen. Voilà, fertig ist ein modernes Hausboot, dass Hausneubauten in nichts nachsteht.

Weitere Infos: www.wand1.de

Fotos: WAND EINS / Thomas Ebert

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)