Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Arbeiten auf hoher See

Deutschlands erste Coworking Yacht

Frischer Wind, um den Kopf frei zu bekommen, und weite Horizonte, die herausfordern, über eigene... mehr

Frischer Wind, um den Kopf frei zu bekommen, und weite Horizonte, die herausfordern, über eigene Grenzen hinauszuwachsen, – das Arbeiten auf hoher See bietet optimale Grundbedingungen für neue Inspirationen und Impulse. Weitere Rahmenbedingungen stellt die Coworking Yacht Beyond zur Verfügung. Ab Juni 2020 bietet diese auf der Ostsee einen Digital Workplace auf Zeit für maximal vier Teilnehmer an, die sich und ihr Unternehmen auf ca. einwöchigen Coworking Törns kreativ und inspirativ weiterentwickeln können. Mit auf der Segelyacht befindet sich die erfahrene Crew, bestehend aus Skipper und Stewardess, sodass die Coworking-Teilnehmer sich vollständig auf den unternehmerischen Austausch fokussieren können und keine Segelkenntnisse vorweisen müssen.

Die moderne Hochseeyacht stammt aus der Feder des italienischen Designers Maurizio Cossutti, der auch für das Design der Bavaria-Modelle C45, C50 und C57 verantwortlich zeichnet. Highspeed-Internet, Einzelkabinen für die Teilnehmer sowie viel Komfort sorgen für ein professionelles und inspirierendes Umfeld auf dem Schiff. Auf der Beyond steht nicht der Urlaub, sondern das Business im Fokus. Auf der Ostsee liegen die Ausgangshäfen in der Nähe, die eine einfache An- und Abreise zulassen, und die sehr gute digitale Infrastruktur sorgt dafür, dass auch auf hoher See alle Voraussetzungen für modernes Arbeiten gegeben sind.

www.sailbeyond.de

Fotos:

Felix Liebel
www.felixliebel.de
Beyond


(Erschienen in CUBE Hamburg 04|19)

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)