Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Was Frauen wollen

Schickes Schuhgeschäft in Gerresheim

Der Schuhschrank daheim platzt bereits aus allen Nähten – und doch muss ein weiteres Paar... mehr

Der Schuhschrank daheim platzt bereits aus allen Nähten – und doch muss ein weiteres Paar gekauft werden. Was für viele Männer ein Rätsel bleibt, ist weit mehr als ein Mythos: Frauen lieben Schuhe und können bei der Shopping-Tour kaum einen Laden auslassen, der Aussicht auf Zuwachs im heimischen Schuhschrank verspricht. Schon gar nicht, wenn es sich hierbei um ein besonders ansprechendes Schuhgeschäft handelt wie es bei „Frau & Fräulein“ in Gerresheim der Fall ist. Denn dieses kleine, aber feine Geschäft, das vom Innenarchitekturbüro kplus konzept gestaltet wurde, ist der Wirklichkeit gewordene Traum einer jeden Frau: ein kostbarer, begehbarer Schuhkarton, gefüllt mit 200 Paar feinstem Schuhwerk.

„Unser Konzept hat einen sehr femininen Ansatz, der bei aller Verspieltheit auch klare grafische Akzente setzt“, so Bettina Kratz, Geschäftsführerin der kplus konzept. Dabei ist die Tapete ein absoluter Blickfang für die Kundinnen. Scherenschnittartig gezeichnete Damen im Retrolook der 50er stöckeln hier mit Zigarettenspitze und Dalmatiner ziel- und stilsicher zum nächsten Kauf. Ein breites, lilafarbenes Deckenband verbindet die beiden Verkaufsräume mit ihren weißen, indirekt beleuchteten Hochglanzregalen. Der erste Raum der knapp 60 m2 großen Fläche zeigt die Waren für die Damen, in dem die Farben Schwarz und Weiß dominieren. Auf mit Spiegeln versehenen Präsentationskuben, die hochschaftigen Stiefeln Platz bieten und zugleich den Galeriecharakter des Stores unterstreichen, werden die saisonalen Themen gezeigt.

Im zweiten Verkaufsraum stehen die jüngeren Schuhe zur Auswahl. Samtige Sitzwürfel in frechem Pink kennzeichnen das Reich des jungen Mädchens, wobei die Blockstreifentapete in silber für die visuelle Klammer sorgt. Eine Wand in silberfarbener Kroko-Optik, verziert mit rosafarbenen Gummibändern, dient hier als Pinboard für die neuesten Trends, ohne die auch Frau und Fräulein nicht auskommt. Das Konzept spricht Frau und Fräulein gleichermaßen an, was auch die Inhaberin Judith Schipper bestätigt, die durchweg positive Reaktionen auf Ladenbau und Ambiente erhalten hat. Und der Erfolg beweist: Man braucht nicht unbedingt 5 m Schaufenster und 120 m2 Ladenfläche in 1a Citylage, um eine Geschäftsidee erfolgreich umzusetzen.

www.kplus-konzept.de

Innenarchitekten kplus konzept GmbH www.kplus-konzept.de Fotos kratz photographie... mehr

Innenarchitekten

kplus konzept GmbH
www.kplus-konzept.de

Fotos

kratz photographie
www.interior-photography.com