Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Manege frei für Individualisten

Im #hotelfriends begibt man sich auf hippe Zeitreise in die eigene Schulzeit

Bereits vor einigen Jahren eröffnete das #hotelfriends am Standort eines früheren Supermarktes... mehr

Bereits vor einigen Jahren eröffnete das #hotelfriends am Standort eines früheren Supermarktes am Worringer Platz seine Türen – also tief in der Düsseldorfer Downtown, in praktischer Fußnähe zum Bahnhof und der benachbarten Ackerstraße, die mit ihren Galerien, Ateliers und gastronomischen Angeboten zunehmend ein junges oder junggebliebenes, hippes Klientel anzieht.

Schon beim Eintritt in das Boutique-Hotel fühlt man sich fast schlagartig in seine eigene Schulzeit zurückversetzt: Die mit 700 m² äußerst großzügig geschnittene Lobby steht unter dem Motto: „Schule der 70er/80er Jahre“ mit allem was dazu gehört: Pausenhof, Aula und Turnhalle. Bereits an der Rezeption tritt man in das „Sekretariat“ ein, das mit alten Schultaschen dekoriert wurde. Das Büro der Mitarbeiter:innen heißt hier „Hausmeisterraum“, das Frühstück „Pausenbrot“. Am „Büdchen“ kann sich jeder 24 Stunden am Tag mit Süßigkeiten und Getränken eindecken und diese gemütlich im „Kartenraum“ – einer mit Schulkarten behangenen Sitzecke – genießen. In der „Turnhalle“ – ausgestattet mit Gymnastikmatten und Turnpferd – können Sportevents am Flatscreen verfolgt werden.
 
Aber auch die darüberliegenden Etagen offenbaren eine spannende Designwelt für tagträumende Weltenbummler und nachtschwärmende Cityhopper. Kein Zimmer gleicht dem anderen, kein Möbelstück ist zufällig ausgewählt, kein noch zu kleines Detail ist dem Zufall überlassen. Jedes der über 40 Gästezimmer erzählt seine eigene, spannende Geschichte: Hier trifft man auf so manches bekannte Gesicht wie Sherlock Holmes oder Coco Chanel, kann sich aber auch auf eine Klassenfahrt in die Hamptons begeben oder Platten im Vinylraum des Musikzimmers auflegen. Die eklektizistische, detailverliebte Stilvielfalt ist Programm im #hotelfriends – schließlich sind es oft die gepflegten Stilbrüche, die das urbane Leben spannend machen und Langeweile erst gar nicht aufkommen lassen.

In der Lobby im Erdgeschoss befindet sich schließlich auch die fantasievoll gestaltete Bar: Im „Klassentreffen“ können Gäste und Besucher:innen jederzeit Freunde treffen – in lässiger Atmosphäre um ein zentrales Oberlicht herum gruppiert, etwas ruhiger in den umliegenden Separees oder direkt am Tresen. Die Bar lässt sich aber auch für Workshops, kleine Konferenzen, Produktpräsentationen und Fotoshootings bestens nutzen.

www.hotelfriends.de

Fotos:

#hotelfriends

(Erschienen in CUBE Düsseldorf 04|22)