Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Loftig im Manhattan Style

Das Wohn-Ensemble „New York - The Village“ in Derendorf besticht durch individuelle Vielfalt

Dass Düsseldorf und Downtown Manhattan viel näher beieinander liegen als man gemeinhin meint,... mehr

Dass Düsseldorf und Downtown Manhattan viel näher beieinander liegen als man gemeinhin meint, lässt sich seit kurzem am ehemaligen Güterbahnhof Derendorf entdecken. An der Schnittstelle des vormaligen Gründerzeitviertels und dem neu entstanden trendigen „Le Quartier Central“ liegt das neue Wohn-Ensemble „New York - The Village“ der Düsseldorfer Patrick Klotzbach Wohnungsbaugesellschaft mbh. Die Architektur, der ein Entwurf von msm meyer schmitz-morkramer zugrunde liegt, greift die Charakteristika der Umgebung auf: die Eleganz und Wertigkeit des alten Wohnviertels und das Lebendige, Kreative, mit Gebrauchsspuren und Geschichte behaftete, wie es das Lifestyle-Viertel verkörpert.

Diesen „Shabby Chic“ zelebrieren auch die pulsierenden Stadtviertel Lower Manhattans, die dem Ensemble ihren Namen gegeben haben und in ihren wichtigsten stilistischen Impulsen in der Architektursprache der fünf Häuser aufgegriffen und interpretiert werden. So fällt das Düsseldorfer „Flat Iron“ mit seiner markanten Spitze und dem gerundeten Glas sofort ins Auge. Die starke Tektonik der mittelgrauen Fassade, eine horizontale Struktur und Sprossenfenster unterstreichen den Industriecharakter. Das Soho verwendet den sowohl für Düsseldorf als auch New York City typischen Rotklinker, allerdings in einem etwas helleren Ton, als man ihn von den dortigen Brownstones kennt. Fein und elegant schmiegt sich daran das „Chelsea“ mit beigesandfarbenem Klinker in schlank-vertikaler, dezenter Struktur. Das „Tribeca“ bildet mit seinem dunkelgrauen, sehr rauem Klinker den größtmöglichen Gegensatz dazu. Das Gegenstück zum „Flat Iron“ bildet schließlich das „Greenwich Village“: Im gleichen grauen Klinker gestaltet und an den beiden äußeren Ecken des Geländes gelegen, umfassen beide Häuser das Ensemble wie eine Klammer.

Das „New York - The Village“ ist eine urbane Einheit mit eigenen Persönlichkeiten, wozu vor allem der Klinker beiträgt, der – handgefertigt oder gar gebraucht wirkend – Ergebnis einer aufwendigen Nachbearbeitung ist. Auch im Inneren der insgesamt 55 Wohnungen setzt sich der individuelle, großzügige Stil fort: Die Raumhöhen betragen rund 3 m, die offenen Grundrisse 140 bis 270 m², die meist raumhohen Fenster haben gleichfalls eine lichte Höhe von 3 m. Glasraumteilungen trennen Küche und Wohnzimmer, sodass Gerüche im Kochbereich bleiben. Neben den grosszügigen Balkons sind weitere hochwertige Ausstattungsmerkmale Doppelflügeltüren mit Glaseinsätzen und Oberlicht, Eichenparkett und Bäder aus Naturstein. Die Exklusivität der Adresse wird durch die markant gestalteten Eingangsbereiche betont. Urban im New York Style wirken die 4 m hohen Eingangshallen mit ihren glänzenden schwarzen Metrofliesen, den dunkel emaillierten Hängelampen in alter Bahnhofsoptik, den grauen Basaltböden und den dunkel verspiegelten Aufzugskernen. Mit „New York - The Village“ ist der Süden Manhattans tatsächlich ein Stück Düsseldorf geworden.

www.msm-architecture.com

Architekten: msm meyer schmitz-morkramer www.msm-architecture.com Fotos: Stefan... mehr

Architekten:

msm meyer schmitz-morkramer
www.msm-architecture.com

Fotos:

Stefan Schilling
www.stefan-schilling.de

Fassadenarbeiten:

Oevermann Hochbau GmbH
www.oevermann.com

Hersteller Klinker:

Backsteinkontor
www.backstein-kontor.de

Fenster, Haustüren:

Fenster- und Türenwerk GmbH

Elektroarbeiten:

Elektroanlagen Göbel GmbH
www.elektroanlagen-goebel.de

Hersteller Hängelampen:

Bolichwerke
www.bolichwerke.de

Innenausbau:

Gebr. Bommhardt Bauunternehmung
Holz- und Baustoffhandlung GmbH & Co. KG
www.bommhardt.de

Schwarze Metrofliesen:  

Belle Maison
www.dupradal-concepts.de

Basaltböden:

Mendiger Basalt
www.mendiger-basalt.de