Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Erlebnis Nachhaltigkeit

Die Büroräume für eine ökologische und ethische Fondsgesellschaft inszenieren das Thema Natur

Nachhaltigkeit ist das Gebot der Stunde – und längst nicht mehr nur eine alleinige Frage von... mehr

Nachhaltigkeit ist das Gebot der Stunde – und längst nicht mehr nur eine alleinige Frage von globaler Umwelt- und Wirtschaftspolitik. Die Prinzipien ökologischer und sozialer Verantwortung spielen auch bei der Geld- und Vermögensanlage zunehmend eine Rolle. Deshalb hat die Ökoworld die Grundsätze der Menschlichkeit und Nachhaltigkeit fest in ihrer Firmenphilosophie verankert. Bereits seit dem Jahr 1975 bietet der Fonds zukunftsgewandte Lösungen für Vermögensaufbau, Altersvorsorge und Investment und richtet sein Handeln stets nach ethischen und ökologischen Überlegungen aus. Diesen Markenkern des Unternehmens haben Dominik Schlebes und Marc Maylahn vom Düsseldorfer Architekturbüro querstrichdrei aufgenommen: Bei der Planung, Gestaltung und Umsetzung des Unternehmensfirmensitzes in Hilden stand das Thema größtmögliche Nachhaltigkeit ganz besonders im Fokus.

Wer die neue Erlebniswelt des Unternehmens betritt, wird sich schnell bewusst: Die Ökoworld trägt die Liebe zur Umwelt nicht nur im Namen. Das Interieur setzt sich geradezu aus den schönsten Dingen zusammen, die die Natur zu bieten hat: Üppig mit Moosen und Gräsern begrünte Raumtrenner und Naturmaterialien wie unbehandeltes Eichenholz prägen die lebendige Atmosphäre der Bürolandschaft. Über 14 Arbeitsplätze, ein Konferenzraum und zwei weitere Besprechungsräume stehen den Mitarbeitern dabei auf über 400 m² Bürofläche zur Verfügung. Einzelne Themenwelten interpretieren zugleich die Naturelemente von Erde, Wasser und Luft und bieten einladende wie inspirierende Räumlichkeiten für den Empfang der KundInnen. So wird etwa der Konferenzraum „Luft“ durch die Lichtinstallation „Wolkenhimmel“ bespielt. Im Meeting-Cube „Wasser“ wurde dagegen ein nachhaltig produzierter Teppich ausgelegt – hergestellt aus in den Ozeanen gesammelten, herrenlosen Fischernetzen und anderen Plastikabfällen. Die akzentreiche Bespielung der Räumlichkeiten kreiert in der Summe eine abwechslungsreiche und atmosphärisch stimmungsvolle Bürolandschaft mit Story und Wohlfühlfaktor.

www.querstrichdrei.de

Fotos:

Jan Torben Willkomm

(Erschienen in CUBE Düsseldorf 04|21)

Architekten: querstrichdrei www.querstrichdrei.de Bauunternehmen: DGM Projektmanagement... mehr
Architekten:

querstrichdrei
www.querstrichdrei.de

Bauunternehmen:

DGM Projektmanagement
www.dgm-projektmanagement.de

Klima:

Fings Kälte Klima
www.fings-kaelte-klima.de

Trockenbau:

Ct Bau
www.ct-bau-dortmund.de

Elektro:

EIM Elektro-Installation-Montage
www.eim-du.de

Maler:

Christian Anders & Rigo Eifler
www.malermeister-anders-eifler.de

Bodenbelag:

Bodenverlegung Michel
www.bvl-michel.de

Glas:

Spiegelmeyer
www.spiegelmeyer.de

Einrichtung:

pro Office
www.pro-office-buero.de
designfunktion
www.designfunktion.de
HMP Design Projekt
www.hmp-designprojekt.de

Werbetechnik:

Werbetechnik Sommer
www.werbetechnik-sommer.de

Akustikmoos, Pflanzendecke:

Freund
www.freundgmbh.com

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)