Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Backstein und Transparenz

Ein Einfamilienhaus schafft Bezüge zwischen Innen und Außen und mit dem Ort

Die benachbarte Seidenweberstadt Krefeld ist ein wichtiger Kristallisationspunkt des Neuen... mehr

Die benachbarte Seidenweberstadt Krefeld ist ein wichtiger Kristallisationspunkt des Neuen Bauens. Vor allem Mies van der Rohe hat hier mit den Landhäusern Esters und Lange zwei bedeutende Architekturikonen geschaffen. Dass das nicht nur ein Kapitel vergangener Architekturgeschichte ist, sondern auch ein Orientierungspunkt für die Gegenwart sein kann, zeigt auch das 390 m² große Einfamlienhaus, das Kröger-Daniels Architekten aus Köln entworfen haben. In einem Krefelder Wohnviertel konnten sie ein zweigeschossiges Haus für eine mehrköpfige Familie realisieren, das Bezüge zum Genius Loci unterhält. Eigentlich war die Überlegung der Bauherren, das vorhandene Haus auf dem großzügigen Grundstück zu erhalten und lediglich zu sanieren und umzubauen. Weil sich das als unwirtschaftlich herausstellte, kam es zum Abbruch und Neubau. Vor allem die Tiefgarage musste dabei so konzipiert werden, dass sie sich in das Gesamtbild des Wohnviertels harmonisch einfügt. Ansonsten ging es bei dem Entwurf vor allem darum, ein großzügiges Konzept für das Wohnen mit Kindern zu entwickeln.


Zwei kubische Baukörper wurden kreuzförmig ineinander gefügt, sodass sich sowohl zur Straße als auch zum Garten zwei plastische Schauseiten ergeben, die zugleich klare räumliche Zonierungen ermöglichen. Das leicht erhöht liegende Erdgeschoss wird dabei über einen überdachten Zugang erreicht, der in ein zentrales Vestibül mündet. Der hohe, über zwei Etagen geführte Raum ist natürlich hell belichtet. Eine breite Treppenerschließung führt auf eine Galerie hinauf, die zu Schlaf- und Kinderzimmern und dazugehörigen Bädern überleitet. Ein wichtiges Anliegen war den Architekten die Schaffung einer Hauptkommunikationszone, die sich über das gesamte Erdgeschoss des Hauses verteilt: Der großzügige Bereich von Küche und Esszone mündet einerseits gartenseitig in das Wohn- und Kaminzimmer. Andererseits führt er zu einem straßenseitig liegenden Bibliothekszimmer, das auch als Fernsehzimmer genutzt wird. Die großformatig verglasten Schiebefensterelemente ermöglichen kommunikative Bezüge zwischen den verschiedenen Zonen – vor allem schaffen sie aber auch einen fließenden Übergang zu Terrasse und Garten und stellen eine optimale natürliche Durchbelichtung der Räume her. Man wohnt hier auf enger Tuchfühlung mit dem Außenraum.

Was rückt das Haus nun aber in eine Beziehung zu den Bauten von Mies van der Rohe? Im Zusammenspiel mit den großzügigen Fensterfronten, die sich um die podiumartige Terrasse und das flache Wasserbassin herum gruppieren, ist es vor allem die Fassade, die wie bei den Krefelder Bauten von Mies in dunklem Klinkermaterial ausgeführt wurde. Um ein möglichst facettenreiches optisches Gesamtbild zu erreichen, wurde dabei bei der Auswahl dezidiert auch auf Ziegel mit Fehlbrand gesetzt. Die raue Backsteinhaut wird sowohl im Innen- wie im Außenraum harmonisch durch eine reduzierte Auswahl hochwertiger Materialien und Farbtönen ergänzt. Alle Fenster, Türen und Verkleidungen wurden in einem dunklen Anthrazitton ausgeführt. Der Innenraum wird durch Hell-Dunkel-Kontraste geprägt: Schwarzer Marmor bestimmt die hohen Wandverkleidungen des Masterbades und alle Möbeleinbauten wurden dunkel gebeizt – nur die Küche erhielt einen warmen Akzent durch eine Schrankwand aus Raucheiche. Angenehm unsichtbar bleibt dagegen die ganze Haustechnik: Neben Geothermie kommt ein innovatives Eisspeicher-System zum Einsatz – höchste Sicher-heitsstandards ermöglichen ein geschütztes und doch offenes, großzügiges Wohnen.

www.kroeger-daniels.de

Architekten: Kröger-Daniels Architekten www.kroeger-daniels-architekten.de Außenanlagen:... mehr

Architekten:

Kröger-Daniels Architekten
www.kroeger-daniels-architekten.de

Außenanlagen:

Schwarze und Partner
www.schwarzeundpartner.de

Rohbau/Klinker/Abbruch:

Alofs u. Sohn Bau
Telefon: 02151 730456

Kamin:

Wergen Alfred Kaminstudio
www.kaminstudio-wergen.de

Haustechnik:

Metternich Haustechnik
www.metternich-haustechnik.de

Elektro:

Elektro Schöndeling
www.schoendeling.de

Fenster:

Budo
www.budo-metallbau.de

Putz:

Böhmer Putz
www.boehmer-putz-hx.de

Schreiner:

Georg Müller
www.schreinereigeorgmueller.de

Fotos:

Constantin Meyer
www.constantin-meyer.de