Architektur
Magazin
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Magazin
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Magazin
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Magazin
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Mix aus Qualität und Einfachheit

Remi – ein Lokal mit einladendem Flair in Mitte

Das Grundkonzept für die Gestaltung des Restaurants Remi in Mitte ist ein Mix aus Einfachheit... mehr

Das Grundkonzept für die Gestaltung des Restaurants Remi in Mitte ist ein Mix aus Einfachheit und Qualität – analog zu den Speisen, die die Küchenchefs Lode van Zuylen und Stijn Remi hier anbieten. Auch das Essen ist hier authentisch, unkompliziert, aber dennoch ein inspirierendes kulinarisches Erlebnis. So bilden Inhalt und Form eine Synthese. Man spürt die Stimmigkeit an allen Details. Der Entwurf für die Innenarchitektur stammt von Ester Bruzkus Architekten. Die verwendeten Materialien sind solide und die Möbel handwerklich gefertigt. Das zurückhaltende Farbkonzept wird von Einbauten in dunkelrot durchgefärbtem MDF dominiert. Eine Farbe, die unaufgeregt Harmonie suggeriert.

Das Lokal liegt im Erdgeschoss des neuen Bürogebäudes des Suhrkamp-Verlages von Bundschuh Architekten. Auf einem rechteckigen Grundriss mit der Größe von 230 m² bildet die offene Küche und der Tresen den Mittelpunkt des Lokals. Weitere „Zutaten“ des Inventars sind perforiertes Aluminium, grober Putz, holzfarben belassene Stühle und ein grauer Estrich. Tische und Stühle gruppieren sich mittig im Raum und an den Längsseiten entlang der bodentiefen Glaswände. Ergänzend kommen hellblaue Vorhänge hinzu. Eine umlaufende, schwebende Lichtskulptur mit Downlights sorgt für atmosphärische Helligkeit im Raum. In der warmen Jahreszeit kann das Lokal um eine Terrasse im Freien erweitert werden. Das spitzwinklige Gebäude an der Ecke Tor-/Rosa-Luxemburg-Straße bildet eine Art Innenhof, in dem die Tische des Restaurants aufgestellt sind.

Neben dem Gesamtkonzept stammen auch die Entwürfe der Tische und der Lichtskulptur von Ester Bruzkus selbst. Der Stil ihrer Kreationen zeichnet sich durch Kontraste und viele Überraschungen aus. „Man könnte es eine Architektur der Gegensätze nennen: massiv und leicht, geschwungen und geradlining, rau und glatt, reduziert und opulent, bunt und zurückhaltend, verspielt und schnörkellos“, heißt es in ihrem Portfolio. Das Spezielle ihrer Projekte entsteht aus einem Dialog von Licht und Raum, Materialien und Farbe sowie der vorgegebenen Voraussetzungen der vorgefundenen Räume.
 
www.esterbruzkus.com

Fotos:

Robert Rieger
www.robrie.com

(Erschienen in CUBE Berlin 02|22)

Architekten: Ester Bruzkus Architekten www.esterbruzkus.com Lichtplaner: GKW... mehr
Architekten:

Ester Bruzkus Architekten
www.esterbruzkus.com

Lichtplaner:

GKW Lichtsysteme
www.lichtsysteme-gkw.de

Elektro:

Jost Dresden
www.jostdresden.de

Akustikplaner:

MMT Network
www.mmt-network.net

Ausbau:

Ganter Construction & Interiors
www.ganter-group.com

Vorhänge:

Unique Factory
www.unique-factory.com

Möbel (Gastraum):

Studiocoucou
www.studiocoucou.berlin

Stühle:

Please Wait to be Seated
www.pleasewaittobeseated.com

Polsterstoff Bänke, Vorhänge:

Kvadrat
www.kvadrat.dk

Wandleuchten:

Valerie Objects
www.valerie-objects.com

Tische:

Remi
www.remi-objekt.de

Lichtobjekt:

Lumotubo
www.lumotubo.de

Bodenbelag:

Weber
www.de.weber

Wandfarbe Garderobe:

Caparol
www.caparol.de

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)